Veranstaltungen des Chapters Frankfurt

Veranstaltungsort: IB Hotel, Friedberger Warte, Homburger Landstr. 4, 60389 Frankfurt
Tel. 069 - 76 80 64 - 530
Web: www.ibhotel-frankfurt-friedbergerwarte.de

Zeit: 18:45 Uhr
Kosten: Für Mitglieder ICF-Deutschland 10,- Euro, Gäste zahlen 20,- Euro
Anmeldung: gilbert.plugowski@coachfederation.de
Chapterhost(s): Gilbert Allen Plugowski
E-Mail: gilbert.plugowski@coachfederation.de
Telefon: 0151 22 34 23 12

Peter Tschötschel
E-Mail: peter.tschoetschel@coachfederation.de
Telefon: +49 160 978 595 36

Bettina Bodenschatz
E-Mail: bettina.bodenschatz@coachfederation.de
Telefon: +49 (0)611 - 168 81 14

Sabine Engelhardt
E-Mail: Sabine.Engelhardt@coachfederation.de
Telefon: +49.69.41078627

Veranstaltungszeit

18:45h Begrüßung - ICF und Coaching Hot Topic
19:00h Interaktiver Vortrag und Diskussion
20:15h Networking und Abendessen

Alle Chapterabende sind mit CCEUs zertifiziert.

CCEU Logo

Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie die Informationen zu unseren Chapterabenden regelmäßig erhalten möchten, melden Sie sich bitte unter folgendem Link an.

 

Banner 750 x 200


29.08.2016

Introvision

Jasper dehner


dehner.academy/

Für das Chapter-Treffen im Juli haben wir einen besonderen Event geplant:

IntrovisionCoaching
Innere Blockaden nachhaltig lösen

Was sich so trocken liest, ist ein bislang noch wenig bekanntes Verfahren, mit dem man, wissenschaftlich nachgewiesen, sensationelle Ergebnisse erzielt. 

Bei vielen Problemen, die Menschen zu einem Coaching veranlassen, sind innere Konflikte das, was die eigentlichen Schwierigkeiten verursacht. 

Auch der meiste Stress rührt von inneren Konflikten her.
Bei ihren Forschungen hat Professor Wagner herausgefunden, dass bei inneren Konflikten immer mindestens ein sogenannter „Imperativ“ vorhanden ist. Ein Imperativ bedeutet in diesem Zusammenhang eine innere Forderung oder ein innerer Druck, dass etwas unbedingt geschehen muss oder aber auf keinen Fall geschehen darf.

Introvision bietet die Möglichkeit, Imperative endgültig zu löschen. Neurobiologen haben nachgewiesen, dass sich das sogar bildlich nachverfolgen lässt: Das Alarmsystem, das in der Amygdala sitzt und bei inneren Konflikten heftige Reaktionen zeigte, verhielt sich gänzlich unaufgeregt, nachdem ein Imperativ mit Hilfe von Introvision bearbeitet wurde. 

Unser referent: Jaspar Dehner

Jasper Dehner Jasper Dehner ist seit 2001 im Familien-Unternehmen Konstanzer Seminare als Coach und Trainer tätig und seit der Gründung der dehner academy GmbH 2015 auch als geschäftsführender Gesellschafter. Er ist auf die Themen Vertrieb, Führung, Kommunikation und Sportcoaching spezialisiert und zeichnet sich durch seine humorvolle Art, Dinge in ein neues Licht zu rücken und dabei den Blick fürs Wesentliche nicht zu verlieren, aus.Er entwickelt Menschen in ihrer Professionalität, ihrem Potential und ihrer Persönlichkeit. Er löst innere Blockaden auf und erreicht dadurch mehr Handlungsspielraum bei seinen Kunden.

Ziele/Nutzen für die Teilnehmer
  • Die Methode IntrovisionCoaching praktisch kennenlernen
  • Eigene Blockaden erkennen
  • Erkennen von Imperativen und der tägliche Umgang mit unseren Blockaden
  • Stress reduzieren
  • Handlungsfähigkeit in schwierigen Situation erlangen

  

Montag, den 29. August 2016, ab 18:45h

Agenda
18.45h  Begrüßung - ICF und Coaching Hot Topic
19:00h  Interaktiver Vortrag und Diskussion
20:15h  Networking und Austausch mit Abendessen

26.09.2016

Executive Presence

Annette B. Czernik
www.inspired-executives.com/

Als Coaches, die der ICF verbunden sind, arbeiten wir mit der Core Competence „Coaching Presence“, die zum Cluster „Co-Creating the Relationship“ gehört. Unter Coaching Presence, genau wie unter Executive Presence oder Leadership Presence oder Personal Presence, wird die Fähigkeit verstanden, sehr bewusst und aufmerksam, spontan und im Moment eine Beziehung herzustellen und dabei einen offenen, flexiblen und selbstbewussten Stil anzuwenden.

Menschen, die zu uns kommen, haben ein Gefühl oder ein Verständnis dafür entwickelt, dass sie durch Executive Presence ihren geschäftlichen Erfolg erhöhen können, dies aber nicht wie das Lernen von Vokabeln funktioniert. „Leaders are made, not born.“

Folglich trainieren wir Executive Presence auf unterschiedlichen Ebenen. Laut einer Studie des Center for Talent Innovation, NY, ist Executive Presence mit 26% einer der wichtigsten Faktoren, um in eine Führungsrolle befördert zu werden. Menschen mit Executive Presence erkennt man an

  • der Art und Weise, wie sie den Raum einnehmen
  • der Aufmerksamkeit, die sie auf sich ziehen und andere ihnen sofort zuhören (Wow-Faktor, Magnetismus)
  • der Fähigkeit, Gravitas zu zeigen, also Selbstvertrauen, sicheres Auftreten unter Druck und Entschlossenheit
  • der Kommunikation, d.h. der Sprech-/Sprachfertigkeit, der Durchsetzungskraft und der Fähigkeit, ein Publikum oder eine Situation einschätzen zu können
  • ihrem Erscheinungsbild.

Annette Czernik und Markus Püttmann haben ein Coach-Programm entwickelt, das nicht nur mit mentaler und emotionaler Energie arbeitet, sondern auch die spirituelle und physische Ebene umfasst. Sie werden einen Einblick in das Programm geben und ein einige Übungen anbieten.

Referenten für den Abend sind:

Annette B. Czernik Markus Püttmann

Annette Czernik (PCC) begleitet seit 2011 als Leadership Coach, Facilitator und Storyteller Startup-Unternehmen und Führungskr.fte, die (noch einmal) durchstarten wollen. Ihreinternationalen Kunden begleitet sie auf ihrer Entdeckungsreise – zum Kern ihres Anliegens; ihrer Geschichte und den für sie wichtigen Themen.

Um ihren Kunden verschiedene Perspektiven auf ihr Innenleben zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten und verborgenen Kompetenzen in der Außenwelt wirksam darzustellen, ist es Annette Czernik wichtig, einen verlässlichen Raum zu schaffen, in dem Entwicklung und Experimentieren möglich sind. Ihre Kunden können sich selbst in ihrer

Einzigartigkeit und ihrer Situation annehmen, wenn sie den Zugang zu ihren Stärken,

Energiequellen und kreativen Ressourcen wieder entdeckt haben. Sie sind dann in der Lage, ihre wahren Ziele zu formulieren und diese mutig anzugehen.

In Coaching- und Beratungsprozessen ist es Annette Czernik ein Anliegen, den gesamten Menschen zu sehen, tief hinzuhören und mit ihm seine eigene Bewusstheit für seine Bedürfnisse und Potentiale zu erarbeiten.

Markus Püttmann ist seit 2008 international als Portraitfotograf, Facilitator und Leadership Coach gefragt. Er macht sichtbar, was unter der Oberfläche schlummert und stärkt dadurch sein Gegenüber, eine Position einzunehmen – die eigene.

In der gemeinsamen Arbeit mit seinen Kunden ist es ihm wichtig, die natürliche Aufrichtigkeit zu finden und zum Ausdruck zu bringen. Die gemeinsame Arbeit mit ihm bringt nicht nur Portraits hervor. Es ist eine berührende Begegnung mit sich selbst und der Frage: “Was ist mir wichtig und was macht mich aus?”.

 Bei Führungsthemen, in Beratungsprozessen und in der Organisationsentwicklung geht es ihm vor allem darum, den Menschen die “Augen zu öffnen”: wer andere Perspektiven einnehmen kann, kann auch andere Entwicklungspotentiale in Menschen und Unternehmen empfinden und verwirklichen.

 

31.10.2016

„Wodurch weiß ich, dass ich gut war? – Intuition und Spiritualität als Qualitäten im Coaching

Kirsten Nazarkiewicz

28.11.2016

Vom Coach zum Spezialisten – Eindeutig wahrgenommen werden im Coaching-Markt

Peter Koshorst

Vom Coach zum Spezialisten – Eindeutig wahrgenommen werden im Coaching-Markt

Peter Koshorst 

 

Alle Spitzenleistungen basieren auf Spezialisierung und Konzentration der Kräfte – das ist praktisch ein Naturgesetz. Mit wenig Energieeinsatz viel bewirken geht nur auf diese Art und Weise. Die Welt und das Wissen sind heute so komplex geworden, dass sie in allen Facetten unmöglich zu beherrschen sind. Selbst Wissensgebiete, die früher schon als Spezialisierung galten sind heute so extrem ausgeufert, dass Spitzenleistungen nur durch Spezialisierungen möglich sind. In der Coachingwelt ist es ähnlich: Viele Märkte sind unglaublich komplex hinsichtlich des Innovationstempos und der Kundenbedürfnisse. Unter solchen Bedingungen ist es sehr viel erfolgsversprechender, auf einem kleineren Marktsegment Spitzenleistungen zu bringen, statt auf den Massenmärkten einer unter vielen zu sein. Ein Interaktiver Workshop. 

Sie werden Gelegenheit haben die Kraft einer Spezialisierung zu erleben und eigene Fragestellungen mit dem Referenten zu diskutieren.

Unser Referent ist:

Peter Koshorst

Peter Koshorst Foto

Peter Koshorst ist Unternehmer, Coach und Strategieberater. Als Spezialist für den Umgang mit Engpässen führt er Menschen und Unternehmen konsequent zu deren verdeckten und unge-nutzten Ressourcen. In der täglichen Arbeit nutzt er viel-fältige Methoden, um konsequent Klarheit und Struktur in die Kernpunkte der Strategie seiner Kunden zu bringen. 

Als Geschäftsführer der EKS-Akademie steht er für eine lernbare und wirksame Strategie-entwicklung. Er lebt und arbeitet in Solingen und hält deutschlandweit Seminare und Fortbildungen zum Thema Strategie.

Ziele & Nutzen für die Teilnehmer:

  • Einblick in den Nutzen einer Spezialisierung
  • Eigene Fragestellungen zur Spezialisierung diskutieren und evtl. lösen
  • Einblicke in strategisches Denken
  • Kontakt zu einer der führenden Strategiemethoden für Selbständige, Coaches und KMUs
  • Kurzweiliger Workshop mit viel eigener Arbeit