International Coach Federation Deutschland

Liberating Structures im Kontext von Coaching

Liberating Structures sind einfach anzuwendende, gut dokumentierte, frei zugängliche und stark erprobte Strukturen, um den Austausch zwischen Menschen besser zu gestalten. Dabei versuchen sie die Kontrolle in einer Gruppe möglichst stark zu verteilen und trotzdem jeden Teilnehmer in jedem Schritt einzubinden. Auf Grund dieser Eigenschaften wirken sie sehr aktivierend und skalieren sehr gut auf Gruppen von fast beliebiger Größe. Sie eignen sich deshalb auch besonders gut, um mit komplexeren Themen in einer Gruppe zu arbeiten.

Als Coaches arbeiten wir häufig auch mit Gruppen und Organisationen. Und obwohl die Grundhaltung eines Coaches der eines Facilitators in vielem gleicht, kennen wir uns in der Regel doch besser mit Coaching Werkzeugen aus. Wir sehen deshalb in Liberating Structures auf Grund ihrer Vielfalt, guten Kombinierbarkeit und einfachen Anwendbarkeit das Potenzial, eine sehr wirkungsvolle Erweiterung im Werkzeugkoffer von Coaches zu sein.

Zum einen können uns die Strukturen helfen den Austausch besser zu gestalten, den wir benötigen, um Gruppen in die Selbstreflexion zu führen und daraus zu wachsen. Auf der anderen Seite helfen uns unsere Coaching Kompetenzen auch bei der wirkungsvolleren Anwendung der Strukturen. Neben dem Einstieg in das Thema und etwas praktische Anwendung, wollen wir diese Zusammenhänge gemeinsam näher beleuchten.

Zur Durchführung des Chaptertreffens haben die Liberating Structures User Group Stuttgart zu Gast.

Der Abend soll helfen folgende Fragen zu beantworten:

  • Was sind Liberating Structures und wozu sind sie da?

  • Wie fühlen sich Liberating Structures als Teilnehmer an?

  • Wie können mich Liberating Structures als Coach in meiner Arbeit mit Gruppen unterstützen?

  • Wo hilft mir Coaching Erfahrung besonders, um mit Liberating Structures mehr Wirkung zu erzielen?

  • Wo kann ich mehr erfahren?

Über die Vortragenden:

Die Liberating Structures User Group Stuttgart veranstaltet im zweimonatigen Rhythmus Abende, die ganz im Zeichen der Beschäftigung mit Liberating Structures stehen. Das Design Team, bestehend aus mehreren Liberating Structures Enthusiasten, wählt für jedes der Treffen ein Thema als Aufhänger und entwirft dazu eine Abfolge von Strukturen, die dann am Abend gemeinsam durchlaufen und anschließend auf der Metaebene besprochen werden.

Für das Treffen des ICF Chapter Stuttgart im Januar wird das Design Team der Liberating Structures User Group für uns die Gestaltung des Abends, sowie die Moderation übernehmen.

Ablauf des Abends

  • 18:00 Uhr: Ankommen, Networking und Neuigkeiten der ICF
  • 18:30 Uhr: Vorstellung des Themas und der Referenten
  • 18:45 Uhr: Interaktiver Workshop mit der Liberating Structures User Group
  • 21:00 Uhr: Networking

Kosten (am Abend bar zu entrichten)

  • ICF Deutschland Mitglieder: 10,00 €
  • ICF Global Mitglieder: 15,00 €
  • Gäste: 20,00 €

Verbindliche Anmeldung bitte unter: icf-stuttgart@coachfederation.de


< zurück

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

 

Virtual Education

 

Europas größte Life-Webinar Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

Coaching Magazin mit 25% Rabatt


Kooperation mit dem Coaching Magazin von Christopher Rauen

mehr >

Newsletter bestellen

Kennwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.

Zurück zum Anmeldeformular