International Coach Federation Deutschland

Resonanz und die Verkörperung von Coaching-Kompetenzen

Ort: Weinkeller „Brigande“ des ACHAT Plaza Hotels Karlsruhe, Mendelssohnplatz, 76131 Karlsruhe www.achat-hotels.com

 

Investition: 10 € für Voll-Mitglieder und Studenten / 15 € für Global-Mitglieder / 20 € für Nicht-Mitglieder oder www.coachfederation.de/www.php/mitglied-werden.html

 

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 08. Februar 2018 per Email an

silvia.richter-kaupp@coachfederation.de

 

Thema am 13.02.2018:

Resonanz und die Verkörperung von Coaching-Kompetenzen

 

Unsere Expertin ist: Wiebke Renner (www.renner-resonanz.com)

Wiebke Renner ist Resonanzlehrerin und Coach (PCC, CPCC Certified Professional Co-Active Coach, CTI Faculty Member / Front of the Room Leader). Sie studierte klassischen Gesang und war von 2001-2012 als Opernsängerin auf verschiedenen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu hören. Seit 2013 arbeitet sie als Resonanzlehrerin und Coach mit Musikern, Sprechern, Coachs, Dirigenten und Führungskräften. Dabei ist ihr besonderes Anliegen, ihren Klienten einen volleren Selbst-Ausdruck in Performanz und Leben zu ermöglichen. Sie leitet Kurse im In- und Ausland, u.a. an der Hochschule für Musik Luzern, an der Guildhall School of Music and Drama London, der Akademie der Berliner Philharmoniker und der Black Isle Group Leadership Communications, UK.

 

Inhalte:

An diesem Chapter-Abend widmen wir uns dem Körper des Coachs als Instrument und Resonanzfaktor. Je mehr wir uns als Coach erlauben, alle Frequenzen unserer Persönlichkeit schwingen zu lassen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir in anderen Menschen ruhende Frequenzen zum Schwingen anregen. Im Mittelpunkt stehen daher die Schwingungsfähigkeit des Körpers und ihr Einfluss auf die Präsenz, Lebendigkeit, Reagibilität, Bandbreite und den Stimmklang von Coachs. Im Workshop wird es Raum für interaktive Coaching-Erfahrungen unter Einbeziehung der Grundprinzipien von Resonanz und Bewegungsleichtigkeit geben.

Um die Gegensätze bzw. Paradoxien unserer Mitmenschen bewertungsfrei anerkennen zu können, ist es erforderlich, dass wir uns als Coach selbst bewertungsfrei ins Bild mit einbeziehen. Dies geht einher mit einem warmen, offenen Gefühl im Körperzentrum und einer Präsenz, die im Unterschied zu Dominanz eine atmende, schwingende, öffnende Qualität hat. Im Fokus dieses Workshops stehen die ICF Kernkompetenzen Präsenz, Aktives Zuhören und Vertrauen und Vertrautheit mit dem Klienten herstellen.

 

Ziel / Nutzen:

Am Ende des Abends

  • haben wir unser Verständnis über den Einfluss unserer körperlichen Verfassung / Bewegungsgewohnheiten auf unsere Präsenz, unser Zuhören und unsere verbale und nonverbale Kommunikation erweitert.

  • persönliche Erkenntnisse über Resonanz auf verschiedenen Ebenen gewonnen.

  • verfügen wir über ein paar einfache Mittel für Präsenz und erhöhte Mitschwingfähigkeit, die wir in Beruf und Alltag unmittelbar anwenden können.


< zurück

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education


| ICF Deutschland e.V.

Mitgliederversammlung 15.10.2018


News

| Michaela Hertel & Peter Tschötschel

HR-Werkbank


Der ICF steht für Qualität im Coaching und ist als weltweit einer der größten Verbände um Standards in diesem Bereich zu setzten.  Mit weltweit...

mehr >

Coaching Magazin mit 25% Rabatt


Kooperation mit dem Coaching Magazin von Christopher Rauen

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?