International Coach Federation Deutschland

Gemeinwohl coachen – geht das?

Menschen und Unternehmen stellen über die eigentliche Tätigkeit hinaus ihr Tun zunehmend in einen größeren Sinnzusammenhang. Sie wollen Werte schaffen und zur Stärkung von Gemeinwohl und Zusammengehörigkeit beitragen. In meinen Business-Coachings taucht natürlich auch die Sinn-Frage auf. Doch generell geht es in den Coachings, um persönliche Belange für die individuelle Lösungen im Unternehmenskontext zu finden sind. Aus diesem Spannungsfeld heraus entstanden die folgenden Fragen, die ich gemeinsam erörtern möchte:

  • Welchen Beitrag kann Coaching (Einzelsession) leisten, um dem Gemeinwohl zu mehr Aufmerksamkeit und Bewusstwerdung zu verhelfen?
  • Darf der Coach dazu ein Eigeninteresse haben? Bzw. woran ist zuerkennen, dass im Coachingprozess die “Gemeinwohl-Agenda” unautorisiert und losgelöst von den Bedürfnisse des Klienten “aufgesetzt” wird?
  • Was sind dagegen die sich auf symbiotische Weise im Coachingprozess ergebenden Situationen, in denen das Thema “Gemeinwohl” seinen Platz hat?
  • Welche Fragen und Beobachtungsaufgaben bieten sich dafür an?

Ich stoße immer häufiger auf diese Fragen:

  • bei der Begleitung von Entscheider*innen in Transformationsprozessen, die fremdgesteuert, aus Wirtschaftsinteressen und/oder mit der Idee von lebenswerten Arbeitswelten angestossen werden
  • im Rahmen von Corporate Learning Projekten wie dem SOFA
  • wo das eigene Lernen in einen größeren Kontext gestellt wird
  • in ehrenamtlichen Coachings für Gemeinwohl-Initiativen

Gerne teile ich meine Erfahrungen und praktizierten Vorgehehensweisen mit Euch. Abschließende Antworten sind nicht zu erwarten – umso mehr freue ich mich, wenn wir in dieser kleinen Forschungswerkstatt voneinander lernen können.

Unser Referent: Frank Pyko (MCC)

Frank Pyko, unterstützt Führungskräfte in Transformationsprozessen in ihrem eigenen Lernen, wie in der Orchestrierung der damit verbundenen internen Massnahmen. Er sieht sich als Brückenbauer zwischen Old Work und New Work und dabei das Gute aus beiden Welten verbindend. Er ist zertifizierter Business-Coach der ICF (MCC), gilt als Experte für den erfahrungsorientierten Lern- und Coachingansatz Inner Game und ist unternehmerisch als Verleger tätig. Als Learning Professional versetzt er in Unternehmen mit seinem SOFA-Projekt dem Lernen einen Entwicklungsschub. Ungebrochen ist seine Neugierde am Erforschen der Coachingwelt.

 

Nutzen für die Teilnehmenden

  • Schärfung der Begrifflichkeit „Gemeinwohl“ im Zusammenhang mit Coachings
  • Erkennen der Zusammenhänge zwischen „Gemeinwohl“ und eigenen Coachingfällen
  • Justierung des eigenen Radars zum stimmigen Setzen von Fragen und Aufgaben
  • Erweiterung der „Toolbox“ mit mindestens 5 schönen Fragen zum Gemeinwohl

 

Weitere Informationen

https://www.imfluss.de/


CCEU
Informationen folgen auf Eventbrite.

 

Tickets
Bitte Erwerben Sie Ihre Tickets auf Eventbrite

 

Eckdaten
Mi., 28. April 2021 18:00 - 19:30 Uhr

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education

Europas größte virtuelle Live-Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

18 Feb 2021

Betrifft ICF Zertifizierungen, die am 31.12.2020 abgelaufen sind


Frist für die Verwendung einer abgelaufenen Zertifizierung geht am 28. Februar 2021 zu Ende, was tun?

Weiterlesen

05 Feb 2021

ICF Global Coaching Study 2020 veröffentlicht


Laut ICF Global Coaching Study 2020 sind Hindernis Nr. 1 für den Coaching-Beruf unausgebildete Personen, die sich als Coaches bezeichnen.

Weiterlesen

27 Mär 2020

Pro Bono Coaching für Coaches


Zertifizierte ICF-Coaches stehen bereit, damit Kolleginnen und Kollegen gestärkter agieren können, um so gelassen und resilient wie möglich diese...

Weiterlesen

Newsletter bestellen