International Coach Federation Deutschland

Was Adler freut - Individualpsychologie im Coaching

Was Adler freut - Individualpsychologie im Coaching

5 Gründe, weshalb Coaching und Individualpsychologie so gut zusammenpassen

  • der Focus auf die Stärken und Fähigkeiten, die jeder Mensch hat.
  • die Grundannahme des Menschen als Gemeinschaftswesen.
  • die Beitragsbereitschaft des Menschen für die Gemeinschaft.
  • die Selbstbestimmtheit des Menschen sich Ziele zu setzen und sie zu erreichen.
  • die Verantwortung des Menschen für sein Denken und Handeln.

Der Zusammenhang zwischen den Begriffen der Individualpsychologie und den Auswirkungen auf das menschlichen Denken und Handeln wird an dem Abend auf unterhaltsame und nachhaltige Weise deutlich.

Der Nutzen für den Einsatz im Coaching ergibt sich aus dem grundlegenden Verständnis von Adler zum Handeln von Menschen.

Individualpsychologisches Coaching zeichnet sich durch die Gestaltung des Coachingprozesses und die genutzten Coachinginterventionen aus und ist besonders nachhaltig. 
Begründet wurde die Individualpsychologie, die die Ganzheitlichkeit und Einzigartigkeit eines jeden Menschen hervorhebt von Alfred Adler, einem Zeitgenossen und Kollegen von Sigmund Freud. 
Zentrales Konzept der Individualpsychologie (IP) sind das Minderwertigkeitsgefühl und das Geltungsstreben sowie der Lebensstil und der Lebensplan. Ziel der IP ist das Erreichen eines angstreduzierenden Gemeinschaftsgefühls bei gleichzeitiger Berücksichtigung der individuellen, psychischen Strukturen.

Unser Referent: Peter Tschötschel

Meine Ausbildung zum zertifizierten Management Coach beruht auf der Individualpsychologie nach Alfred Adler, einer systemische Interaktionspsychologie, sie enthält hermeneutische Aspekte der Gesprächsführung (Empathie, Verstehen, Verbalisieren emotionaler Gesprächsinhalte). Im Brot & Butter-Geschäft verantworte ich das Projektmanagement für Innovationsprojekte für Mitarbeiter innerhalb der Deutschen Telekom (Telekom IT).

Von 2014 bis 2017 habe ich die Ausbildung bei Dr. Noni Höfer und Dr. Charlotte Höfner mit großer Begeisterung absolviert.

Von 2017 bis 2018 habe ich die Ausbildung bei der Symbolon AG in Wien als Symbolon Spezialist - Reflexion mit Kunstwerken absolviert.

Eine meiner großen Leidenschaften ist die Arbeit im und mit dem ICF. Von 2011 bis 2016 war ich Chapterhost in Frankfurt, In 2015 durfte ich mit den Teams die Chapter Stuttgart, Nürnberg, Hamburg und Düsseldorf (wieder) eröffnen. Seit dem 11. November 2016 arbeite ich als Vorstand für die Bereiche Marketing, IT/Social Media und Chapterarbeit.

Ticket

Erwerben Sie Ihr Ticket hier.

Termin

11. Juni - 19:00 bis 20:30.

 

 


< zurück

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

 

Virtual Education

 

Europas größte Life-Webinar Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

Coaching Magazin mit 25% Rabatt


Kooperation mit dem Coaching Magazin von Christopher Rauen

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?