International Coach Federation

Gratifikationen, kommunikative Leistungen und (Online-) Coaching-Formate – eine quantitative Onlinebefragung

 

Motivation und Zielsetzung des Forschungsprojekts:

Die Coachingbranche boomt. Online ist eine mittlerweile unüberschaubare Menge an Coaching-Formaten verfügbar. Die Zugangsbarrieren zu Coaching-Angeboten sind niedrig, besonders aufgrund der Durchdringung des Medienmarktes durch Anbieter wie YouTube und Spotify. Die Rezeption von Videos und Podcasts zu individuellen Coaching-Anliegen als Form informeller Weiterbildung ist vielfach der erste Schritt hin zu weiterführenden Coaching-Angeboten und Programmen von Coaches unterschiedlichen Spezialisierungsgrades.

Trotz der hohen Nachfrage, die aus sämtlichen Studien Analysen des Coaching-Marktes hervorgeht, ist bisher nicht untersucht worden, welche Nutzungsmotive Rezipienten zum ansehen und anhören von Coaching-Formaten bewegen. Ebenfalls empirisch unerschlossen ist die Frage, welche kommunikativen Leistungen und Eigenschaften eines Coachs von den Nutzern der Formate als besonders relevant erachtet werden. Zur Beantwortung dieser Fragen beizutragen und einen empirischen Beitrag zu bisher nur theoretisch postulierten Überlegungen beizutragen ist wesentliches Ziel dieses Befragungsprojekts, das im Rahmen einer kommunikationswissenschaftlichen Masterarbeit an der Universität Passau durchgeführt wird.

Interessierte Teilnehmende erhalten nach Einreichung des Forschungsberichts auf Anfrage Zugang zu den Forschungsergebnissen.

Zur Online-Umfrage

 

Sollte die oben genannten Informationen noch weiter Ergänzung bedürfen, finden Sie hier das Exposé zum Forschungsprojekt angehängt, das in Gänze alle Projektdetails enthält.

 


coachfederation.de  |  coachingtag.com

ISSN: 2702-7880

Bitte folgen Sie uns

XING  |  LinkedIn  |  Facebook  |  Instagram  |  Twitter  |  YouTube  |  Newsletter  |  Virtual Education


©2021  International Coach Federation Deutschland e. V.