International Coach Federation Deutschland

Robert Bosch GmbH gewinnt PRISM Award 2021 der ICF Germany für ausgezeichnetes Coachingprogramm

 

Der Gewinner des PRISM-Award 2021 der ICF Germany für ausgezeichnete Coachingangebote steht fest: Es handelt sich um die Robert Bosch GmbH aus Stuttgart. Mit dem Award, der vom deutschen Chapter der größten internationalen Vereinigung professioneller Coachs in diesem Jahr bereits zum vierten Mal ausgelobt wurde, werden besondere Coachingangebote in Unternehmen und Organisationen prämiert.

 

Damit soll die verantwortungsvolle Arbeit der involvierten Personalentwickler ebenso gewürdigt werden wie die Unternehmen, die auf eine starke Coachingkultur setzen. Die Verleihung des PRISM-Award der ICF Germany wurde auch in diesem Jahr vom Sponsor RELEVANT Managementberatung (Hogan Assessment) unterstützt. Damit soll die verantwortungsvolle Arbeit der involvierten Personalentwickler ebenso gewürdigt werden wie die Unternehmen, die auf eine starke Coachingkultur setzen. Die Verleihung des PRISM-Award der ICF Germany wurde auch in diesem Jahr vom Sponsor RELEVANT Managementberatung (Hogan Assessment) unterstützt.

Die unabhängige Fach-Jury, bestehend aus Wissenschaftlern, PRISM-Award Gewinnern der letzten Jahre, Personalverantwortlichen und erfahrenen Coaches sowie Coaching-Weiterbildungsexperten sprach sich in diesem Jahr für das Coachingprogramm von Bosch aus. Hauptgrund für diese Entscheidung ist die Tatsache, dass es die verschiedenen Initiativen mit sehr unterschiedlichem Entwicklungsstand behutsam in aller Diversität zusammenführt mit dem Blick, Eigeninitiative, Innovation und Reflektion zu bewahren und zu fördern.

Die Bosch Coach Community setzt sich mit großem Engagement mit „We coach Bosch“ für das Entstehen einer Coachingkultur im gesamten Unternehmen ein.

Das Stuttgarter Unternehmen hat einen hohen Anspruch hinsichtlich der Entwicklung und dem Ausbau der Coachingangebote. Bosch will jedem seiner fast 400.000 Mitarbeiter im Rahmen verschiedenen Coachinginitiativen die Möglichkeit zur Weiterbildung geben. Großen Wert legt man dabei auf die Qualität der Ausbildungen der einzelnen Coaches und auf die Evaluation der Coachingsitzungen. „We coach Bosch“ vereint dabei die Coaching-Angebote auf Landesebene, den externen und internen Coachpool sowie verschiedene interne Möglichkeiten wie den Coach Pool der Service Area Global Information Systems & Services, Coaching@Power Tools und das Programm Space2Grow Bosch-Siemens-Hausgeräte. Ausgezeichnet wird „We coach Bosch“ dafür, dass sich jeder Mitarbeiter einfach, unbürokratisch und vertraulich einen Coach suchen kann und dieses Angebot nicht nur für Führungskräfte zur Verfügung steht, sondern für jeden kostenfrei ist.

„Coaching in unsere Führungs- und Unternehmenskultur zu integrieren ist mir eine Herzensangelegenheit. Der PRISM-Award bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Im Bewerbungsprozess haben wir wertvolle Hinweise erhalten, wie wir uns weiterentwickeln können“ so Jens Maxeiner, Director Manufacturing Operations and Engineering Oxygen Sensors, einer der Initiatoren der Bewerbung bei Bosch.

Dr. Geertje Tutschka, PCC, die auch 2021 die Leitung der PRIMS Award Vergabe in Deutschland mit ihrem Team verantwortet: „Ich freue mich ganz außerordentlich, dass wir mit der Vergabe des Coachingpreises PRISM Award auch in diesem Jahr wieder einen würdigen Gewinner präsentieren können: Ein Unternehmen, welches Coaching unterstützt, nutzt und lebt und sich dabei bei allen weltweiten Angeboten ausschließlich an ICF Standards orientiert. Mit „We Coach Bosch“ dürfen wir eine Coaching Community mit Qualitätscoaching auf die Bühne bitten.“

Das Coaching Team der Bosch GmbH, freut sich nun, den PRISM-Award der ICF Germany als Anerkennung zu erhalten:

Ulrike Stegmaier, Human Resources - Organizational Development, Transformation and Leadership Culture: „We Coach Bosch ist eine Grassroot Initiative, sie lebt vom Engagement der Mitarbeitenden, die ihre Coaching Kompetenz unbürokratisch und für alle anbieten – ganz im Sinne einer Lernenden Organisation. Der Coaching Mindset wird zur Unternehmenskultur.”

Andrea Güsewell, Bosch Training Center, ergänzt: “Mit der weltweiten „We coach Bosch“ Bewegung bringen die Boschler das Thema Coaching und selbstgesteuertes Lernen voran, basierend auf einem zentralen Bosch-Prinzip: Vertrauen. Damit wurde ein radikaler Mindsetshift (von top-down zu bottom up) eingeleitet und setzt neue Energien frei.

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung und sie ist uns Ansporn, Coaching weiter in unsere Organisation zu tragen“, so auch Corinna Dornbusch, HR Expertise Owner Bosch Powertools. Und Johannes Höss, Agile Master Engineering Central Engine Control Units ergänzt: „Coaching bringt gleichermaßen einen großen Nutzen für die Menschen als auch für das Unternehmen. Wir sind stolz, diesen Preis zu erhalten, denn er bestätigt den Nutzen, den Coaching für das Wohlergehen des Unternehmens liefert.“

Die Verleihung des Preises erfolgte wie immer auf dem coachingTAG am 11. November 2021 in einer feierlichen Gala, die in diesem Jahr zum zweiten Mal online stattfinden musste. Einreichungen für Coachingprogramme für den PRISM Award 2022 können ab Mai 2022 erfolgen.

Weitere Informationen auf www.prism-award.de

 

 

Autorin: Barbara Klinke Bild: ICF Germany


coachfederation.de  |  coachingtag.com

ISSN: 2702-7880

Bitte folgen Sie uns

XING  |  LinkedIn  |  Facebook  |  Instagram  |  Twitter  |  YouTube  |  Newsletter  |  Virtual Education

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education

Europas größte virtuelle Live-Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

18 Feb 2021

Betrifft ICF Zertifizierungen, die am 31.12.2020 abgelaufen sind


Frist für die Verwendung einer abgelaufenen Zertifizierung geht am 28. Februar 2021 zu Ende, was tun?

Weiterlesen

05 Feb 2021

ICF Global Coaching Study 2020 veröffentlicht


Laut ICF Global Coaching Study 2020 sind Hindernis Nr. 1 für den Coaching-Beruf unausgebildete Personen, die sich als Coaches bezeichnen.

Weiterlesen

Newsletter bestellen