International Coach Federation Deutschland

Vorbeigeschaut im ICF Chapter „ICF New South Wales“ (Sydney, Australien): Anne Schweppenhäußer

Für den 03. April 2018 hatte das Team von ICF New South Wales Dr. David Drake mit dem Thema „Narrative Coaching: New Insights on Creating Real Change in Real Time” eingeladen, um sich an diesem Abend in diesem experimentellen Workshop intensiv folgenden Inhalten zu widmen: 

 

Die neuesten Erkenntnisse von Dr. David Drake über Bindungstheorie und den Verknüpfungen zur Entwicklung von Erwachsenen 

Die Möglichkeit, zwei neue praktische Möglichkeiten kennenzulernen, um Klienten zu helfen, Zugang zu ihren eigenen Geschichten zu bekommen 

Eine Fallstudie darüber, wie „real change in real time“ für Klienten aussieht 

Dialog mit Dr. David Drake, wie diese Arbeit für den eigenen Coachingansatz nützlich sein könnte 

Die Veranstaltung fand mit etwa 80 Teilnehmer/innen wieder im Club York im Zentrum statt (in der Nähe von Town Hall und Queen Victoria Building).  

Dr. David Drake ist CEO des Moment Institute (San Francisco, USA) und wird in der Einladung von ICF NSWs als „leader at the forefront of coaching’s evolution“ bezeichnet. Er ist renommierter Autor von über 50 Veröffentlichungen über Coaching als eine evidenz-basierte Methode, einschließlich der neuen Auflage seines Buchs „Narrative Coaching: The Definitive Guide to Bringing New Stories to Life.“ Dr. David Drake hat Coach-Training für mehr als 15 000 Personen durchgeführt, bringt über 25 Jahre Change – und Coachingerfahrung in mehr als 70 Organisationen weltweit mit (in Australien: Unternehmen wie CBA, PwC und Westpac).  

Dr. David Drake leitete seine Präsentation mit einigen Grundüberlegungen über das Wesen von Coaching ein und empfahl, sich als Coach nicht so anzustrengen, um etwas zu bewirken, sondern stattdessen mutig (und) menschlich zu sein.  

In der ersten Partnerübung erlebten die Teilnehmer/innen des Abends - angeregt durch Leitfragen - die Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit des Erzählens von Geschichten praktisch.  

Intensiv ging Dr. David Drake auf den Zusammenhang zwischen der Narrativen Coachingphase, den Auswirkungen im Hinblick auf die Bindungstheorie und die Verbindung zur Achtsamkeit ein. Eine weitere Partnerübung vertiefte diesen theoretischen Input mit einem individuellen Beispiel und der Anwendung dieser Schritte.  

Eine weitere Übung lenkte den Fokus auf die „Now-Moments“, um als achtsamer Coach Dissonanz als nachhaltigen Impuls für den Coachee zu nutzen. 

Ein Teilnehmer fragte am Schluss nach der Anwendungsmöglichkeit von Narrative Coaching im Teamcoaching bzw. in systemischen Zusammenhängen. Aus seinem reichen Erfahrungsschatz auch mit Teams schilderte Dr. David Drake lebendig und anschaulich einige eindrucksvolle Fallbespiele.  

Nach der Fragerunde wurde die Zeit für Austausch und Networking genutzt. 

Drei Impulse des Abends (=Zitate von Dr. David Drake), die mich zum weiteren Nachdenken angeregt haben: 

Zitat “Never send a changed person in an unchanged environment” mit der Schlussfolgerung, innerhalb des Coachings Möglichkeiten des Erlebens und Erfahrens zu integrieren, um die angestrebte Veränderung nachhaltig zu verankern 

Zitat „People don’t need more explanations – they need more new stories, verbunden mit dem “TimeOut”, um die aktuellen Reaktionen des Coachees auf das Erzählen der Geschichte “in den Raum zu holen” 

Zitat “What is the conversation, we are not having?” – als eine mögliche klärende Frage für schwierige Situationen in Teams (AMS)  

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?