International Coach Federation Deutschland

Coaching: Erfolgreiches Instrument der Personalentwicklung?

Coaching: Erfolgreiches Instrument der Personalentwicklung?“ von XING Coaches + Trainer und der Universität Salzburg


Die Ergebnisse im Überblick:

Fast zwei Drittel der befragten Personaler setzen Coaching in ihren Unternehmen ein. 
Führungskompetenz und Konfliktbewältigung stehen an der Spitze der Coaching-Themen.

Rund ein Viertel der Unternehmen verzichtet vollständig auf Erfolgskontrolle
Positive Referenzen sind das wichtigste Entscheidungskriterium

Rund ein Viertel der Unternehmen verzichtet vollständig auf Erfolgskontrolle

Obwohl Coaching eine kostenintensive Maßnahme sein kann, tun sich viele Unternehmen ganz offensichtlich schwer damit, den Erfolg von Coaching-Maßnahmen objektiv zu überprüfen: Knapp die Hälfte der befragten Personaler greift auf einen selbst erstellten Zufriedenheitsfragebogen für die Klienten zurück und rund ein Viertel führt überhaupt keine Erfolgskontrolle durch. Gerade angesichts des hohen Kosten- und Wettbewerbsdrucks der Unternehmen ist es besonders überraschend, dass die Unternehmen in ihre Angestellten investieren, ohne eine systematische Evaluation der Ergebnisse vorzunehmen.

Positive Referenzen sind das wichtigste Entscheidungskriterium

Die Auswahl und Buchung eines geeigneten Coaches erfolgt bei der Mehrheit der Befragten durch die Personalabteilung (55 %), in 23 % übernimmt ein dedizierter Beauftragter für die Personalentwicklung und in 22 % die jeweilige Fachabteilung selbst diese Aufgabe. Interessant ist auch, dass es bei über 80 % der Befragten kein festes Budget für Coachings gibt. Um gebucht zu werden, müssen Coaches für über 70 % der Befragten positive Referenzen aufweisen, wie sie zum Beispiel auf „XING Coaches + Trainer“ abgegeben werden können. Für mehr als die Hälfte der Befragten ist es notwendig, dass ein Coach mindestens ein bis drei Jahre Berufserfahrung im Coaching vorweisen kann. Dazu passt, dass beinahe drei Viertel der Befragten keinen Coach buchen würden, der unter 35 Jahre alt ist – am häufigsten mit der Begründung, dass dem Coach die Erfahrung fehle.
Das vollständige Whitepaper der Abteilung Sozialpsychologie der Uni Salzburg und Xing („Coaching: Erfolgreiches Instrument der Personalentwicklung?“) finden Sie hier: mehr>

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

News

 Der ICF steht für Qualität im Coaching und ist als weltweit einer der größten Verbände um Standards in diesem Bereich zu setzten.  Mit weltweit...

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?