International Coach Federation Deutschland

ICF Global - Wert einer internationalen ICF Mitgliedschaft und gesellschaftliches Engagement

sereBereits seit 1995 ist die ICF weltweit im Dienst von Coaching im Einsatz und hat heute mehr als 35.000 Mitglieder in 145 Ländern. 

Wir feiern Coaching!

Von diesen 35.000 Mitgliedern sind ca. 27.000 Coaches nach internationalen ICF Standards zertifiziert. Auch bei mir war die Internationalität das stärkste Argument mich für ICF zu begeistern. Nicht nur, weil ich gern in einer überregional agierenden  Organisation dabei sein wollte, sondern auch weil ich hier lernen kann, wie man auf unterschiedliche Arten an ein Problem herangeht. Schon WAS man als Problem definiert, ist sehr unterschiedlich in vielen Ländern der Welt. Und ich freue mich sehr, dass ich an unserem großen Global Leaders Forum 2019 Ende März in Dublin  teilnehmen darf. Hier treffen sich die Präsidenten aller Länder,  in denen ICF vertreten ist zum Austausch von Best Practice und zum gemeinsamen Lernen.

Aber nicht nur für Präsidenten und solche, die es werden wollen, gibt es viele Angebote und Einladungen. Ein Angebot sind z. B. die globalen Studien über Coaching, die gemeinsam mit angesehen Partnern entwickelt und herausgegeben werden und den Vormarsch von Coaching klar anzeigen. Immer stärker werden Coaches mit anerkannten Zertifizierungen gesucht. Zwar ist diese Studie nicht mehr „brandneu“, aber diesen Trend kann man 2016 schon klar erkennen. Hier der Link zur „Global Coaching Study“. Die neue Studie erscheint Ende 2019.

Eine weitere  Studie, die „ICF Global Consumer Awareness Study 2017“,  untersucht die Fragen, was Klienten wollen und zeigt Coaches Wege auf, wie sie ihre Coaching-Dienstleistungen entsprechend vermarkten können. Die Studie ist die bisher größte Verbraucherstudie des ICF, die auf Untersuchungen von Price Waterhouse Coopers LLP in den Jahren 2010 und 2014 zurückgeht und 27.134 Antworten aus 30 Ländern enthält. Für Mitglieder ist sie gratis und wird als Download zur Verfügung gestellt.

Internationale Research ist nicht der einzige Grund, bei der ICF anzudocken. Das globale ICF Strategieziel Nr. 2 lautet:  Coaching in alle Bereiche der Gesellschaft zu bringen, mit Hilfe der Wissenschaft zu untermauern, aber noch viel mehr durch praktische positive Effekte größere Bereitschaft für Coaching zu schaffen.

ICF  arbeitet nicht nur für die eigenen ICF Coaches sondern für alle, die sich für Coaching begeistern. Durch Kooperationen mit Partnern wie  den United Nations, Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen, Red Cross oder PriceWaterhouseCooper erzielen wir extrem große Breitenwirkung und Nutzen für ICF Mitglieder. Die Kooperationen laufen mit vielen kleineren Projekten und bringen nachhaltige Früchte. Im  Non-Profit Bereich bietet die ICF auch mit der „Coaching Initiative Bildung und Zukunft“ an Schulen vielen Menschen die  Möglichkeit, sich von den positiven Effekten von Coaching überzeugen zu lassen. Das kommt nicht nur ICF Mitgliedern zugute sondern allen, die als Coaches arbeiten. Wenn mehr Menschen Coaching nachfragen, kommen alle Coaches zum Zug. Das belebt die Coachinglandschaft und trägt zu einem höheren Qualitätslevel im Coaching bei.

Wir lieben Coaching!

Das ehrenamtliche Engagement unserer  ICF Coaches ist auch ein  gesellschaftlicher Anspruch. Wir fördern mit unseren Aktivitäten und unserem Engagement nicht nur UNSER, eigenen sondern alle Coaches. Einer unserer Grundwerte ist das Teilen. Das Teilen unseres Wissens, unsere Erfahrung, auch unserer ICF Standards mit Anderen. Aber unseren Mitgliedern kommen  viele spezielle  Vorteile zugute.

Sie können zum Beispiel unser Super Coaching Event, den „Coachingtag“ in München am 15. und 15. November 2019 zu verringerten Eintrittspreisen besuchen. Beim „Coachingtag“ treffen sich Praktiker und Theoretiker aus der Coachingbranche. Hier finden sich hoch qualifizierte Coaches,  Spezialisten aus dem HR Bereich und interessierte Manager, um sich zu vernetzen und gemeinsam Qualität im Coaching umzusetzen. 

Aber was ist „Qualität im Coaching“ ? Viele Erklärungen gibt die Broschüre: „Qualitätsmanagement im Einzel-Coaching: Ein Leitfaden für Personalentwickler, die gerade Personalern und Managern gute Tips und ein Gefühl für Qualitätsstandards vermittelt. Die Broschüre kann man/frau direkt beim Verlag oder bei allen Online-Buchshops (z.B. amazon) erworben werden. 

Dass eine Mitgliedschaft bei der ICF ein deutschlandweites Netzwerk eröffnet, ist selbstredend. Aber der Vorteil in einer Welt, in der wir mit Zoom und Skype in China coachen, liegt in dem weltweiten Netzwerk, das man nutzen kann. ICF ist ein globales Forum um „die Kunst des Coachings“ in alle Bereiche der Gesellschaft zu bringen.

Wir feiern Coaching!

Unsere pro bono Aktivitäten inspirieren gesellschaftlichen Wandel und nachhaltige soziale Veränderungen.

Unsere Coaches haben nicht nur ein unglaublich spannendes Angebot an unterschiedlichen Webinaren für ihre Weiterbildung zur Verfügung, nein sie haben auch einen Schatz an internationaler Erfahrung, die Möglichkeit zum aktiven Austausch und die Umsetzung von Best Practice Beispielen aus aller Welt zur Hand.

Für mich waren das jedenfalls ausreichend genug gute Gründe, eine Mitgliedschaft beim ICF in Angriff zu nehmen!

Mit herzlichen Grüssen

Dr. Monika Picker
ICF Germany - President

PS: Hier gibt es noch mehr gute Gründe...

  • Business-Entwicklung international (Coach-Netzwerk, Support und Information bei der Umsetzung GDPR/ DSGVO:

  • Internationale Mitgliedervorteile

  • Information und Überblick über internationale gesetzliche Vorgaben für Coaching

  • Unterstützung bei der praktischen Geschäftsentwicklung

  • Mitglieder-Toolkit mit einer Vielzahl an wertvollen Marketingmaterialien, Factsheets, Vorlagen...

  • Online-Mitgliederverzeichnis, das weltweite Abfragen ermöglicht

  • Credentialed Coach Finder (CCF), mit dem potenzielle Kunden weltweit  ICF-Coaches finden können

  • Verwendung des ICF-Logos und der ICF Zertifizierung als Nachweis der Mitgliedschaft in der weltweit größten Organisation für professionelle Coaches und deren Standards und Ethikrichtlinien

  • Networking und Zusammenarbeit mit anderen ICF Coaches global und regional

  • Möglichkeit einer aktiven Leadership Erfahrung durch Mitarbeit in Chaptern und im Vorstand

  • Vergünstigungen auf Eintrittspreise zu Veranstaltungen wie dem Coachingtag, ICF Converge, ICF Advance zur beruflichen Weiterbildung.

  • Weltweite Präsenz in Sozialen Medien durch das ICF Netzwerk

  • Unterstützung von lebenslangem Lernen und beruflicher Entwicklung

  • Globale „Communities of Practice“ (CPs) = Plattform für den Austausch von Best Practices, neuen Trends, Tools und Tipps

  • internationale Ethik und praktische Ethikbeispiele für das Verhalten in der täglichen Berufspraxis

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

 

Virtual Education

 

Europas größte Life-Webinar Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

Coaching Magazin mit 25% Rabatt


Kooperation mit dem Coaching Magazin von Christopher Rauen

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?