International Coach Federation Deutschland

Neue Compliance und Prozesse

ICF Deutschland geht mit einem Best Practice Beispiel voran!

Durch klare Prozesse kann mehr Transparenz erzielt werden. Dies wurde auch  beim GLF (Global Leades Forum) in Dublin als strategische Richtlinie gefordert.

In unserem Chapter gibt es nunmehr eine Erneuerung und Verbesserung der Prozesse und Verfahren zur Compliance: in einer Projektgruppe bestehend aus Ethikkommission, den Vorstandsmitgliedern für Zertifizierungen, dem Vorstandsmitglied für  Kooperationspartner und der Präsidentin haben wir gemeinsam diese Prozesse ausgearbeitet und abgestimmt. Danke für die präzise Zusammenarbeit!

Das Ergebnis: Die Ethikkommission ist weiterhin, so wie bisher, zuständig für ethisch angemessenes Verhalten von Coaches unseres deutschen Vereins. Fragen, die ICF Coaches betreffen, die nicht Mitglieder unseres Vereins sind, gehen – so die Beschwerdeführer dies veranlassen - sofort an ICF Global.

Die Neuerung: Jedes Vorstandsmitglied ist als Compliance Officer für sein Ressort zuständig. So entsteht eine saubere Trennung der Verantwortlichkeiten. Falls ein Verfahren angestoßen wird (Prozesse unter diesem LINK), kann dem Betroffenen ein Coach zur Seite gestellt werden.

Die Einrichtung von Compliance Officers ist sinnvoll, weil sie als Vorstandsmitglieder in direktem Kontakt mit den Kooperationspartnern, der Verwendung des Logos oder der rechtmäßigen Angabe von Zertifizierungen und Akkreditierungen sind. Die Compliance Officers sind unsere Vorstandsmitglieder aus dem betroffenen Ressort. So wird der Vorstand, der für Kooperationspartner zuständig ist im Falle von Verletzungen aus Kooperationsverträgen zum Compliance Officer, der diese Verletzung aufzeigt und im partnerschaftlichen Gespräch auf Augenhöhe diese wieder in Ordnung bringt.

Im Falle von Nichtbefolgung der Anregungen tritt ein klar durchstrukturiertes Verfahren in Kraft, das analog zu dem Prozess des International Review Boards (IRB) in ICF Global durchgeführt wird. Die wesentlichste Neuerung besteht darin, dass dem Beschuldigten auf seinen Wunsch hin ein Coach zur Seite gestellt werden kann, der den Beschuldigten unterstützt und diesen vertreten kann.

Die Prozesse wurden fein abgestimmt und können auf der Website eingesehen werden. LINK 

Diese Neuerung trägt zu noch mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Vorgängen in unserer Organisation bei. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zu mehr Klarheit und Nachvollziehbarkeit unser Regeln und Richtlinien im Verhältnis zwischen Global, deutschen Mitgliedern und unseren Kooperationspartnern. Die Fallbeispiele werden in anonymisierter Form in der Dropbox abgelegt. Das dient dem Wissenstransfer in unserer Organisation und ermöglicht den Zugriff auf die Erfahrung der Vorgänger. Die Ethikkommission, die Präsidentin und die Compliance Officer werden sich bei Bedarf quartalsmäßig zum Erfahrungsaustausch treffen. 

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

 

Virtual Education

 

Europas größte Life-Webinar Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

Coaching Magazin mit 25% Rabatt


Kooperation mit dem Coaching Magazin von Christopher Rauen

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?