International Coach Federation Deutschland

Wozu überhaupt Forschung?

Wozu überhaupt Forschung für den einzelnen Coach, der gerade keine Facharbeit schreibt und in der täglichen Praxis steht? Weil Menschen von Natur aus Forscher sind und für sie die Frage „Warum“ wichtig ist. Warum funktioniert etwas, warum nicht? Wie haben andere das gemacht? Welche Unterschiede gibt es? Die Forschung ermöglicht es auch, klar Fakten von Fiktionen zu trennen, schärfere Schlussfolgerungen zu ziehen und letztendlich bessere Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus werden die neuesten Entwicklungen und auftretende Kontroversen transparent. Bei ICF sind wir da, um Coaches mit dem Wissen zu versorgen, das sie benötigen, um sich in ihrem täglichen professionellen Arbeiten und ihrem Business zu behaupten. ICF hat viel Aufwand in die Durchführung von globalen Studien zu unterschiedlichen Themen investiert und Facharbeiten gefördert. Diese Forschungsergebnisse sind in der on-line Bibliothek auf der Website für Mitglieder leicht zugänglich und werden immer wieder durch neue Beiträge erweitert und ergänzt.

Die International Coach Federation, ICF  ist durch diese unterschiedlichen Studien und die umfangreiche on-line Research federführend in der Welt des Coachings geworden. Sie erfüllt eine Vordenkerrolle, was die Weiterentwicklung von professionellem Coaching  betrifft. Welcher andere Verband  verfügt über eine so große on-line Bibliothek zum Thema Coaching, in der alle Bereiche zum Thema   „Coaching“ abgedeckt werden?

Über die Suchfunktion auf der Global Website  kann nach Schlagworten geordnet, Literatur ausgehoben und für wissenschaftliche Arbeiten an Universitäten und Fachhochschulen genutzt werden. Einen großen Vorteil stellt auch der hohe Anteil an praktischen Fallbeispielen und Erfahrungsberichten dar, der sich ebenfalls in der ICF on-line Bibliothek findet. So kann man mit gutem Gewissen sagen, dass ICF weltweit der relevanteste professionelle Coachingverband ist, was Theorie und Praxis von Coaching angeht.

Eine Studie soll besonders hervorgehoben werden:  die „Global Coaching Study - GCS“, die zuletzt  im Jahr 2015  erschienen ist. Derzeit läuft wieder die weltweite Befragung von Coaches. Die erhobenen Daten werden geordnet,  später werden  die Ergebnisse übersichtlich nach Regionen aufbereitet.  Die Erarbeitung der neuen Studie soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Sie wird 2020 im Jubiläumsjahr von ICF Global, zum 25-jahrigen Bestehen, erscheinen. Die Ergebnisse dienen dem Vergleich des Berufsbildes „Coach“  sowie dem Vergleich der Situation  von Coaches in unterschiedlichen Regionen unserer Welt. Das alles kann für wissenschaftliche Zwecke genutzt werde. Es ist auch für Akquisegespräche nützlich. Man kann die Gespräche mit Vergleichsdaten  und Fakten untermauern, z.B. was der Mehrwert von Coaching für Unternehmen und Einzelne bedeutet, wie hoch die Honorare in verschiedenen Regionen sind, wie groß der Anteil von männlichen und weiblichen Coaches und Coachees, wie die Alterstruktur aussieht.  ICF leistet damit einen wertvollen Beitrag zum aktuellen Stand der Coachingforschung in Theorie und Praxis.

 


coachfederation.de  |  coachingtag.com

Bitte folgen Sie uns

XING  |  LinkedIn  |  Facebook  |  Instagram  |  Twitter  |  YouTube  |  Newsletter  |  Virtual Education

Coachingtag 2019

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

 

Virtual Education

 

Europas größte Life-Webinar Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

Coaching Magazin mit 25% Rabatt


Kooperation mit dem Coaching Magazin von Christopher Rauen

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?