International Coach Federation

Deutsches Rotes Kreuz

Die Partnerschaft zwischen ICF und dem DRK leistet einen professionellen Beitrag zur Personal- und Organisationsentwicklung der ehrenamtlichen Führungs- und Leitungskräfte in DRK Landes- und Kreisverbänden. Durch das Coaching einzelner ehrenamtlicher Führungs- und Leitungskräfte , sowie von Teams werden durch ICF-Mitglieder individuelle und kollektive Veränderungsprozesse begleitet.

 

Anlässe können z.B. Umstrukturierungen, Konfliktlösungen, Vernetzungen von DRK-Gemeinschaften, persönliche Rollenklärungen und Kriseninterventionen sein. Coaching ehrenamtlicher Führungs- uns Leitungskräfte im DRK ist ein zentrales Element der novellierten Leitungskräfteausbildung  neben Präsenztrainings, E-Learning und Selbststudium. Die Kooperation zwischen ICF und DRK leistet einen wichtigen Beitrag zur Corporate Social Responsibility von Coaching- und Beratungsagenturen und zur Organisationsentwicklung im Deutschen Roten Kreuz.

 

Ziel der Zusammenarbeit ist die Durchführung von kostenlosen Coaching-Einheiten für ehrenamtliche Führungs- uns Leitungskräfte oder Teams auf DRK-Landes- und Kreisverbandsebene durch zertifizierte ICF-Coaches. Zu diesem Zweck entwerfen und schließen die Vertragsparteien einen gültigen Mustervertrag für die Mitarbeiter/ innen der DRK Landes- und Kreisverbände als Klienten und den Coaches als Dienstleister. Die Partner werten einmal jährlich die Kooperation innerhalb der Personalentwicklung  auf der Basis des Kooperationsvertrages des Bundesverbandes mit ICF aus dem Jahr 2018 aus.


Die Zusammenarbeit  unter  Teilnahme von ICF Mitgliedern an der 18. Fachtagung Ehrenamt des DRK im November 2018 in Unterhachung präsentiert.

Die  Vorsitzende Dr. Geertje Tutschka (Mitte Foto) hat zwei Mal in Workshops die ICF Deutschland, ICF Coaching sowie die Pro Bono Zusammenarbeit für die Unterstützung ehrenamtlicher DRK  Leitungs-und Führungskräfte mit positiver  Resonanz und zahlreichen  Anfragen vorgestellt.

 

 

 

Im Februar 2019 stellte Christoph Müller die Kooperation beim DRK – Wohlfahrtskongress in Berlin, an dem das  ICF Berlin Chapter teilnahm, vor.

Die Kooperation sieht vor, dass zertifizierte ICF Coaches bis zu 10 Pro Bono Coachingstunden zur Verfügung stellen.

Die Resonanz und Enthusiasmus bei  Interessierten für das Kooperationskonzept, Coaching  als persönliches und institutionelles Lernangebot, Ausbildung zum Coach und mögliche Zertifizierungen bekommen. Aus den bisherigen Gesprächen könnten mehrere mögliche Pro Bono Projekte entstehen und aktuell werden fünf Projekte betreut, aber es gibt Platz nach oben.

Auf internationaler Ebene abreitet ICF bereits mit dem Finnischen und Österreichischen Roten Kreuz zusammen.

Wo sind die ICF Coaches?

30 zertifizierte ICF Coaches haben sich für die bundesweit Kooperation gemeldet.

Die Coaches sind bundesweit und Online, die ICF Stadt-Chapter in die Großstädte abgebildet.

Die Koordination erfolgt durch Christoph Müller (MuellerC@drk.de) über Andrew Bunting (andrew.bunting@coachfederation.de).

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei beide Kollegen an.

Zu jeder Zeit können Sie mehr über Coaching lernen - melden Sie sich als Gast zum nächsten Treffen bei ihren lokalen Chapter an: www.coachfederation.de/events


©2019  International Coach Federation Deutschland e. V.