International Coach Federation Deutschland

ICF Weiterbildung - CCEUs

Regelmäßige Weiterbildung ist eine der tragenden Säulen für professionelles Coaching. Daher bietet die ICF spezielle Angebote, damit Coaches (unabhängig von einer Verbandsmitgliedschaft) sich weiterbilden können. Diese Angebote sind zudem verpflichtender Bestandteil für all diejenigen, die eines der ICF Zertifikate inne halten (ACC, PCC oder MCC).

 

Das gesamte Programm nennt sich Continuing Coaching Education (CCE) und beinhaltet spezielle Kurse und Seminare, die Fähigkeiten und Tools vermitteln, die sich direkt beziehen auf die ICF Kernkompetenzen, die persönliche Entwicklung des Coaches, die Weiterentwicklung der Coachingfähigkeiten oder andere Fähigkeiten bzw. Werkzeuge, die direkten Bezug zum Coaching haben.

Für die Teilnahme an einem CCE gibt es sogenannte Continuing Coaching Education Units (CCEU). Ein Unit bezieht sich dabei auf 60 Minuten Weiterbildung bei einem Trainer oder Sprecher. Dabei zählt die reine Trainingsdauer – also keine Pausen. Die Zeiten werden auch so notiert wir gehalten – also weder auf- noch abgerundet. Für autodidaktische Weiterbildung gibt es keine CCEUS.

In der Regel sind Veranstaltungen entsprechend gekennzeichnet, wie viele CCEU´s die Teilnehmer dafür erhalten. Für die Auffrischung eines ICF Zertifikates (ACC, PCC oder MCC) ist der Nachweis von mindestens 40 CCEU´s innerhalb von drei Jahren notwendig. (Mindestens 24 davon müssen sich auf die ICF Kernkompetenzen beziehen) Die ICF Deutschland in Kooperation mit den regionalen Chapterhosts sind bemüht, die Chapterabende zunehmend CCEU fähig zu gestalten. Alle ICF Deutschland Virtual Education Veranstaltungen bieten die Möglichkeit CCEU's zu erhalten.

Es gibt vier unterschiedliche CCE Kategorien:

  • ICF Kernkompetenzen: Weiterbildung hinsichtlich Coachingfähigkeiten, ethischen Grundsätzen oder die Anwendung unterschiedlicher Coachingtechniken
  • Persönliche Entwicklung: Weitebildung, die sich eher auf den Coach als Mensch richtet, anstelle seiner Profession
  • Business Development: Weiterbildung in den Bereichen Marketing, BWL, Technologien oder anderer unternehmerischer Fähigkeiten
  • Sonstige Fähigkeiten und Werkzeuge: Weiterbildung im Bezug auf Techniken und Methoden wie z.B. NLP oder Potenzialanalysetools – also alles was nicht direkt Coaching ist, aber für die Arbeit als Coach durchaus hilfreich und nützlich

CCEU´s sind damit wertvolle Nachweise für die professionelle und persönliche, kontinuierliche Weiterbildung als Coach. Sie helfen sich im großen Coachingmarkt erfolgreich abzuheben.

Anbieter von Weiterbildungsangeboten für Coaches, profitieren an CCEU´s doppelt. Zum einen weist es den Anbieter als kompetenten Partner aus – zum anderen kann er den Teilnehmern nicht nur Inhalte sonder auch Nachweise für deren Weiterbildung bieten – also Image und Kundennutzen!

 

Weitere Informationen zu internationalen CCE

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

15. - 21. Mai 2017
Die International Coaching Week ist eine weltweite Feier der Coaching Profession. Feiern Sie mit uns in Stuttgart, Berlin, Karlsruhe...

mehr >

Webinar mit den Vorstandsmitgliedern Doris van de Sand & Peter Tschötschel

Mittwoch, 31. Mai, 19.00 – 20.00

 

ACC & PCC –Zertifizierungen:

  • Es gibt...
mehr >

21. September 2017 in Frankfurt

mehr >

News

Die International Coach Federation (ICF) hat die neueste Forschungsarbeit der Branche, die „ICF Global Coaching Study 2016" veröffentlicht.

mehr >

Siegel „TOP-Coach 2016“ erfüllt nicht, was es verspricht: Keine zuverlässige Orientierung für Ratsuchende.

mehr >

Newsletter bestellen

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?