International Coach Federation Deutschland

ICF Kernkompetenzen

Die Liste der folgenden Kernkompetenzen wurde entwickelt, um das Verständnis der Fähigkeiten und Ansätze, wie sie heutzutage im professionellen Coaching nach ICF-Definition verwendet werden, zu fördern. Die Kernkompetenzen können Ihnen auch dabei helfen, festzustellen in wie weit das Coaching-Training, das Sie besucht haben, mit dem spezifischen Training, wie es ICF erwartet, übereinstimmt.

Schließlich werden diese Kompetenzen als Grundlage für die Prüfung im ICF-Zertifizierungsprozess verwendet. Die Kernkompetenzen sind in vier Gruppen unterteilt. Diese Unterteilung beruht auf dem (nach allgemeinen Verständnis) logischen Zusammenhang zwischen den Kompetenzen innerhalb der einzelnen Gruppen. Die Gruppen und einzelnen Kompetenzen sind nicht hierarchisch angeordnet, d.h. sie sind alle gleich wichtig, und kompetente Coaches müssen sie gleichermaßen demonstrieren können.

A. GRUNDLAGEN

1. Hält sich an die ethischen Grundsätze

Definition: Versteht die ethischen Grundsätze und Coachingstandards und wendet sie durchgängig an.

2. Verkörpert ein Coaching-Mindset

Definition: Entwickelt und behält ein Mindset bei, das offen, neugierig, flexibel und klientenzentriert ist.

B. DIE BEZIEHUNG GEMEINSAM GESTALTEN

3. Schließt Vereinbarungen ab und hält sie ein

Definition: Arbeitet mit Klienten und relevanten Beteiligten zusammen, um klare Vereinbarungen über die Coaching-Beziehung, den Prozess, die Pläne und Ziele zu treffen. Erzielt Vereinbarungen sowohl für den gesamten Coaching-Prozess wie auch für jede Coaching-Sitzung.

4. Fördert Vertrauen und Sicherheit

Definition: Arbeitet in Partnerschaft mit Klientinnen, um eine sichere, unterstützende Umgebung zu schaffen, die es den Klientinnen ermöglicht, sich frei einzubringen. Hält eine Beziehung aufrecht, die von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägt ist.

5. Bleibt präsent

Definition: Ist voll bewusst und präsent beim Klienten, mit einem Stil, der offen, flexibel, geerdet und souverän ist.

C. EFFEKTIVES KOMMUNIZIEREN

6. Hört aktiv zu

Definition: Konzentriert sich auf das, was der Klient sagt und nicht sagt, um ganzheitlich zu verstehen, was im Kontext der Klienten-Systeme kommuniziert wird, sowie um den Selbstausdruck des Klienten zu unterstützen.

7. Fördert Bewusstheit

Definition: Erleichtert der Klientin Einsicht und Lernen durch den Einsatz von Tools und Techniken, wie z. B. wirkungsvolles Fragen, Stille, Metaphern oder Analogien.

D. KULTIVIERT LERNEN UND ENTWICKLUNG

8. Unterstützt die Entwicklung der Klienten

Definition: Arbeitet in Partnerschaft mit der Klientin, um Lernen und Einsichten in die Praxis umzusetzen. Fördert die Autonomie der Klientin im Coachingprozess.


Jede der Kernkompetenzen ist in verschiedenen Unterpunkten ausführlich beschrieben. Den vollständigen Text finden Sie als Download.

Den Gesamttext der bis 2021 geltenden Version (zur Zertifizierungsvorbereitung bis einschließlich 2021) finden Sie ebenfalls noch im Download.

 


Die neuen Kernkompetenzen im Video

ICF Global hat eine neue Videoserie zu den Kernkompetenzen erstellt.Wir wünschen viele Einsichten und Bestätigung beim Ansehen:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLMBtOVpaN5DjRt-VAJIa0Xe0MLuA-LZNk

 


Qualitätssicherung im Coaching

Kompetenzen auf der Basis der ICF-Kernkompetenzen professionell weiterentwickeln. Hrsg: Anne Schweppenhäußer.

14 Autorinnen und Autoren geben praxisorientierte Einblicke, wie die Qualität im Coaching gesteigert werden kann. Die Grundlage für dieses Buch bilden die acht evidenzbasierten Kernkompetenzen der International Coaching Federation (ICF). Diese Kompetenzen, die auch die Grundlage für die Prüfung im ICF-Zertifizierungsprozess sind, werden von unterschiedlichen Seiten beleuchtet und praxiserprobte, anregende und inspirierende Impulse für die professionelle Weiterentwicklung gegeben. Alle Autorinnen und Autoren sind langjährige ICF-Mentoren, die Coaches auf ihrem Weg zu einer ICF-Zertifizierung begleiten. Im deutschsprachigen Raum ist diese fachliche Kooperation und die kollegiale Supervision über Ländergrenzen hinweg einzigartig – und wurde durch dieses gemeinsame Buchprojekt weiter vertieft.

Das Buch ist sowohl für Coaches mit dem professionellen Anspruch eines neugierigen, lernbereiten und offenen Coaching-Mindset gedacht, als auch für Trainerinnen und Berater, die gern die Essenz des Coachings in andere berufliche Umfelder einbringen möchten.

Aus dem Inhalt:
• Qualitätsstandards und Professionalität im Coaching«
• Kontinuierliche professionelle und persönliche Weiterentwicklung durch Peercoaching, Peermentoring und Supervision
• Überblick über die neuen acht ICF-Kernkompetenzen
• Der Weg zum ICF-Coach – eine Chance für persönliche Entwicklung
• Coachingpräsenz: Wirksamkeit, jenseits von Handwerk und Methoden
• Ein Zeichen meisterhaften Coachings: Der gekonnte Umgang mit Emotionen
• Die Kunst des aktiven Zuhörens
• Bewusstheit im Coachingprozess fördern
• Wanted: Masterful Teamcoaches!

 

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education

Europas größte virtuelle Live-Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

18 Mär 2022

ICF pro Bono Coaching


für Menschen die direkt und indirekt von politischen Ereignissen betroffen sind.

Weiterlesen

16 Feb 2022

Coaching-Umfrage 2021


20 Jahre Coaching-Umfrage unseres Mitgliedes Jörg Middendorf. Die Ergbenisse sind veröffentlicht.

Weiterlesen

15 Feb 2022

Betrifft ICF Zertifizierungen, die am 31.12.2021 abgelaufen sind


Frist für die Verwendung einer abgelaufenen Zertifizierung geht am 28. Februar 2022 zu Ende, was tun?

Weiterlesen

Newsletter bestellen