International Coach Federation

Das Enneagramm kann vieles - Anwendungsbereiche im Coaching eines der ältesten Persönlichkeitssysteme

 

WAS IST DAS ENNEAGRAMM?

„The Enneagram speaks Human“(„das Enneagramm spricht ‚Mensch‘“)

– dieser Satz drückt aus, was uns an diesem alten und tiefgründigen Persönlichkeits-System beeindruckt. Das Enneagramm wird oft beschrieben als eine ‚Landkarte‘ des menschlichen inneren Terrains der Motivationen, sowie unbewusster Weltanschauungen und Glaubenssätzen und daraus resultierenden Verhaltensmustern.

Aus dem alt-griechischen ‚Ennea = neun‘ und ’gram = was geschrieben steht‘, kann die Herkunft dieses Systems, seiner Strukturen und Symbolik auf Überlieferungen der alten Weisheitslehren nur ansatzweise nachverfolgt werden – Quellen vermuten einen Ursprung in der griechischen Antike. Das heutige moderne Enneagramm der Persönlichkeiten wurde von dem bolivianischen Philosophen, Oscar Ichazo und dem chilenischen Psychologen Claudio Naranjo in seiner heutigen Form niedergeschrieben (ca. 1960-70). Seitdem hielt das Enneagramm immer mehr Einzug in die Positive Psychology und in den letzten Jahrzehnten auch in die moderne Führungsentwicklungsarbeit.

Das Enneagramm steckt Menschen nicht in Schubladen, sondern eröffnet einen Weg zur Selbstfindung und größerem persönlichen Bewusstsein und deckt die oft unbewußten Überzeugungen und Glaubenssätze auf, die uns antreiben und zu bestimmten Handlungen motivieren. Wenn wir uns diese Muster und Motivationen bewusst machen, können wir sie transformieren und dadurch entwickeln wir reichere, selbstbestimmte Verhaltens- und Denkweisen. Mit einem besseren Verständnis für das ‚Warum ich tue, was ich tue‘, befähigt das Enneagramm den Einzelnen, Verantwortung für seine Verhaltensweisen und auch für sein eigenes Wachstum zu übernehmen.

Die folgende Kurzbeschreibung der neun Enneagramm-Typen gibt einen ersten Eindruck in die unterschiedlichen Motivations-und Verhaltensmuster. Die interessierten Leser*Innen können weitere Details online oder in einem der Bücher am Ende des Artikels finden, und/oder zu unserem Live Workshop am 26. Januar 2022 kommen, um ein tieferes Verständnis für dieses weitreichende System zu erlangen.

 -> Link zur Online Veranstaltung

 

Quelle: Sandra Arndt, Monika Steimle in Anlehnung an Dirk Cloete, Integrative Enneagram 2021

 

DAS ENNEAGRAMM IM COACHING

Im Coaching dient das Enneagramm als ein tiefgründiges Wissensfeld mit Hinweisen zu den neun verschiedenen Denk-, Verhaltens- und Gefühlsmuster zum besseren Verständnis der inneren Motivationen und warum wir tun, was wir tun. So kann es sinnvolle Unterstützung bei Lebensfragen, bei großen Lebensveränderungen oder größeren beruflichen Veränderungen bieten.

Als Coaches haben wir die wundervolle, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe unsere Coachees auf der Reise zu einem besseren Verständnis ihres Selbst zu begleiten, um ihre Lebensherausforderungen zu meistern und ihre gewünschten Ziele zu erreichen. Dazu ist es wichtig mich als Coach erst einmal selbst zu kennen. Unsere eigenen Verhaltens-, Denk- und Gefühlsmuster zu verstehen, zu wissen, welche Glaubenssätze und innere Motivation uns antreiben, wo wir blinde Punkte haben, und was uns triggert, sind essentiell für gute, effektive Coaching Arbeit. Das Enneagramm ist hierfür eine wahre Schatztruhe.

Auch im Coaching selbst wenden wir das Enneagramm mit unseren Coachees an. Es ist auf wunderbare, herzliche und aufbauende Weise ein Werkzeug, um unseren Klient*Innen effektiv, schnell und urteilsfrei Einblick in seine/ihre innere ‚Landschaft‘ zu geben. Dabei ist es essentiell, dass die Coachees selbst diejenigen sind, die ihren Enneagramm Typen bestimmen. Schlüssel zum Erfolg ist es mit der Annahme in die Coaching Arbeit zu gehen, dass der Coachee sich selbst kennt, und wir als Coaches Begleiter auf der Entdeckungsreise in ihr Selbst sind. Als Coaches unterstützen wir sie dabei, indem wir sie immer ein bisschen mehr herausfordern zu reflektieren, um sich besser kennen zu lernen.

 

DAS ENNEAGRAMM KANN NOCH MEHR ALS EINZELCOACHING

Wie bereits dargelegt, liefert das Enneagramm einen großen Mehrwert im Einzelcoaching – wir persönlich möchten es aus unserer Praxis im 1-zu-1 Coaching nicht mehr wegdenken und wenden es bei allen unseren Klient*Innen an. Übrigens gibt es auch viele Psycholog*Innen & Psychotherapeut*Innen die es nutzen (1). Viele kennen das Enneagramm auch im Zusammenhang mit der spirituellen persönlichen Weiterentwicklung, auch hier gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten um Impulse zu liefern, die Ego-Fixationen und die selbst-auferlegten Limitationen des eigenen Erlebens zu erkennen und zu mäßigen und wirkliches Wachstum zu ermöglichen (hier helfen insbesondere die inneren Linien des Symbols) (3).

Wir nutzen das Enneagramm und seine tiefen Einsichten auch in allen anderen unserer Engagements, also nicht nur im individuellen Life-Coaching, sondern zum Beispiel auch insbesondere im Business Kontext.

Executive Coaching & Leadership Development

So wie es im privaten Bereich hilfreich ist, die eigene Person besser zu kennen, ist es gerade auch für Menschen in Führungspositionen essentiell, die eigenen Handlungsweisen zu hinterfragen und besser zu verstehen – also die eigene Kernmotivation zu kennen („Wieso verfalle ich häufig in diese bekannten Muster“ oder auch „Warum ist mir das eigentlich wichtig?“). Stärken und Schwächen anzuerkennen und besser einordnen können, gerade auch im Hinblick darauf, welche Bereiche man gegebenenfalls überbetont oder geflissentlich übersieht und vielleicht auch gezielt delegieren könnte; und insbesondere auch die eigenen Trigger zu kennen und zu bearbeiten, und ständig weiterhin zu hinterfragen und sein Verhalten anzupassen. Eine der wichtigsten Qualitäten in der Unternehmensführung ist – mittlerweile fast schon sprichwörtlich – die sogenannte „Executive Presence“ und persönliche Authentizität in der Führung. Dafür muss man sich selbst erst mal gut kennen!

Führungsqualitäten bedingen aber auch – so sagt es schon das Wort – die Kapazität, andere führen zu können. Dafür muss man die anderen verstehen! Fähigkeiten im Bereich Kommunikation, Feedback geben, ethisches „Influencing“, Konflikt-Lösung etc. bedingen auch immer, sich auf den anderen einlassen zu können, seine oder ihre Sichtweise miteinbeziehen zu können und echte Empathie und Mitgefühl für die Position des anderen aufbringen zu können. Vom Manager bis hin zum CEO – wenn wir verstehen, dass unsere Weltsicht eben nur eine von 9 verschiedenen ist, und verstehen, wie die anderen 8 Typen die Welt erleben, und warum denen jeweils ihr „Thema“ wichtig ist, das eröffnet ganz neue Möglichkeiten des Miteinander. Daher beinhalten alle unsere Interventionen auch immer das Vermitteln einer grundsätzlichen Kenntnis aller 9 Typen und deren Motivationen und Trigger, und häufig auch die Analyse der jeweils beteiligten Typen in spezifischen Situationen.

Team Coaching & Organisationsentwicklung

Ein logischer nächster Schritt, ja, das Enneagramm kann auch viel im Bereich Team Coaching & Organisationsentwicklung (Organisational Development, OD) beitragen. Dabei gilt – das Team ist mehr als einfach die Summe der Individuen. Der Enneagramm-Team-Report zeigt Chef*In und die jeweiligen Teammitglieder gemäß ihrem Typ an, berechnet darüber hinaus aber auch den „Team-Typ“ (basierend auf einem ausgeklügelten Algorithmus).

Anhand der Positionierung der einzelnen Teammitglieder lassen sich schon Themen vorhersehen, die sich im Alltag in der gemeinsamen Zusammenarbeit ergeben, um hier nur ein paar plakative Beispiele zu geben: der Typ 7 ist begeisterungsfähig und begeistert andere mit seiner Eloquenz, sieht neue Möglichkeiten und schildert die Vision, ist aber weniger im Detail verhaftet; ein Typ 5 lässt sich ungern überraschen und tut sich oftmals schwer, spontan im Teammeeting zu sprechen, ohne vorher alles genau durchdenken zu können; mehr Zeit ist oftmals die Anfrage. Typ 8 hingegen verkörpert hier wiederum fast den gegenteiligen Impuls (aus gutem Grund besteht zwischen Typ 7 und 5 und auch zwischen 5 und 8 eine innere Linie im Enneagramm Symbol), ungeduldig will die 8 lieber schnelle Entscheidungen und schnell in die Aktion gehen. Typ 9 will nochmals sicherstellen, dass alle ihre Meinung sagen konnten und liebt Harmonie und Konsens, dafür ist er aber weniger entscheidungsfreudig. Dann kommt Typ 6, dessen Beitrag das skeptische Hinterfragen ist, Risiko-Management, was könnte schief gehen... das triggert den Typ 3, sie möchte sich im Erreichen des Erfolges nicht bremsen lassen... und so weiter.

Die Vorteile jedes Typen werden klar. Jeder Typ hat einen klaren Beitrag zum Unternehmen, zum Team, zur Aufgabe beizusteuern, aber auch das Konfliktpotential wird klar. Mit dem Erkennen und Aufdecken dieser jeweiligen Tendenzen und Stärken und auch Trigger lassen sich diese bearbeiten, klare Vereinbarungen können mit diesem Hintergrundwissen getroffen werden. Vertrauen in das Team und die jeweiligen Mitglieder kann sich erneuern und vertiefen, wenn Mitarbeiter*Innen offen über Stärken und Schwächen reden können, sich gehört fühlen darin, was ihnen wichtig ist - wenn man die Motivation des anderen besser versteht und ihnen so Raum gibt (Stichwort „psychologische Sicherheit“). Die Zusammenarbeit verbessert sich deutlich, Konflikte lassen sich vorhersehen bzw. schneller lösen, und bessere und schnellere Ergebnisse resultieren daraus.
Jeder Team-Typ hat auch wiederum typische Fokussierungen, Stärken, und Herausforderungen, es wird klar welche Eigenschaften auch als Team überwiegen, und welche wichtigen Elemente einer holistischen Sichtweise vielleicht fehlen können, so dass diese bewusst integriert werden können.

Bleibt zu konstatieren – das Enneagramm kann sicher nicht alles, aber es kann vieles und uns als Coaches & Consultants wesentlich dabei unterstützen, die vielfältigen Bedürfnisse und Ziele unserer Klient*innen in den verschiedensten Bereichen besser und schneller zu entdecken, zu verstehen und zu erreichen.

 

HINWEIS:

Die Autorinnen dieses Newsletter-Beitrages werden am 26.01.2022 einen virtuellen Workshop im Rahmen der ICF Virtual Education Reihe zu diesem Thema halten und freuen sich auf euer Kommen!
 -> Link zur Online Veranstaltung

 

Interessierte Coaches können noch bis zum Workshop das Enneagramm kostenlos erleben, in dem sie ihren persönlichen Enneagramm-Report anfordern.

Weiterführende Links & Ressourcen:

www.TheEnneagramConsultingGroup.com

www.SteimleConsulting.de

www.integrative9.com

QUELLEN und LITERATURVORSCHLÄGE:

  1. Beatrice Chestnut „The Complete Enneagram“
  2. Riso & Hudson „Die Weisheit des Enneagramms“
  3. Richard Rohr & Andreas Ebert „Das Enneagramm. Die 9 Gesichter der Seele“
  4. Roxanne Howe-Murphy, “Deep Coaching – Using the Enneagram”

 

 

Autorinnen: Sandra Arndt & Monika Steimle Bilder: Sandra Arndt & Monika Steimle


coachfederation.de  |  coachingtag.com

ISSN: 2702-7880

Bitte folgen Sie uns

XING  |  LinkedIn  |  Facebook  |  Instagram  |  Twitter  |  YouTube  |  Newsletter  |  Virtual Education


©2022  International Coach Federation Deutschland e. V.