International Coach Federation Deutschland

Executive Coaching; als externer Coach im Unternehmen

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Lage findet diese Veranstaltung ONLINE statt.

Coaching im Unternehmen ist anders als Coaching mit einer „Privatperson“. Wenn das Unternehmen das Coaching bezahlt, entsteht ein neues Kundensystem: der Coachee ist nicht mehr allein für die Ziele des Coaching zuständig, da der Arbeitgeber den Auftrag bezahlt. Dadurch entsteht eine komplexe Situation und ein potenzielles Dilemma: denn die fundamentale Coaching-Hypothese besteht ja weiter, und das Prinzip, dass Coaching nur Sinn macht, wenn der Coachee es möchte, besteht auch weiterhin.

Diese Komplexität erfordert Fingerspitzengefühl, einen sauberen Prozess und mehr. Den sauberen Prozess haben nicht alle Unternehmen. In diesem Workshop schauen wir auf Beispiele aus der Praxis, in denen es besonders gut und besonders schlecht funktioniert hat, um aus Beidem zu lernen. Der Workshop funktioniert am besten, wenn Sie Ihre Fragen und Herausforderungen mitbringen, um an möglichst konkreten Beispielen die erfolgversprechenden Alternativen darzustellen. Deshalb hofft er auf einen regen Austausch von Erfahrungen aller Anwesenden, auf viele Fragen auf breite Perspektiven.

Aktuell haben wir zudem den Corona-Kontext, der für Coaches eine wunderbare Chance sein kann, da Coaching Online besonders gut gelingen kann, während viele Kunden etwa der Wirkung von Training oder Teamentwicklung noch sehr skeptisch gegenüberstehen.

Der Abend soll Coaches inspirieren, mutig und selbstbewusst Unternehmen zu kontaktieren und den Mehrwert der eigenen Arbeit zu präsentieren.

Nutzen für die Teilnehmer/innen:

  • Einblicke in den Auftragsklärungsprozess im Unternehmen
  • Klarheit über den Unterschied zwischen Coaching im Unternehmen und „privat“
  • Entscheidungshilfe zur Frage: „Ist das etwas für mich“?
  • Verständnis der multilateralen Ziel-Klärung sowie Evaluation mit guten und schlechten Beispielen
  • Einsichten zur Vermeidung von möglichen Fettnäpfchen

Peter Creutzfeldt hatte das Glück, gleich nach der Ausbildung zum Coach die richtigen Leute in Unternehmen zu kennen, um dort coachen zu können. An diesem Abend teilt er seine Erfahrungen mit, spricht darüber, wie Akquise bei Unternehmen gelingen kann (Königswege ausgeschlossen) und was meist nicht funktioniert (glückliche Zufälle bestätigen die Regel), spricht über Honorare, über die Herausforderung multilateraler Auftragsklärung sowie über Coaching-Prozesse, Assessment Center für Coaches, einengende Rahmenbedingungen und in Unternehmen typische Interessenskonflikte, die Coaches in ihrer professionell-ethischen Haltung stark herausfordern können.  Er hofft auf einen regen Austausch von Erfahrungen aller Anwesenden, auf viele Fragen auf breite Perspektiven.

Bitte buchen Sie Ihr Ticket bei eventbrite


Mehr Details:

https://www.workinginthezone.com

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education

Europas größte virtuelle Live-Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

18 Feb 2021

Betrifft ICF Zertifizierungen, die am 31.12.2020 abgelaufen sind


Frist für die Verwendung einer abgelaufenen Zertifizierung geht am 28. Februar 2021 zu Ende, was tun?

Weiterlesen

05 Feb 2021

ICF Global Coaching Study 2020 veröffentlicht


Laut ICF Global Coaching Study 2020 sind Hindernis Nr. 1 für den Coaching-Beruf unausgebildete Personen, die sich als Coaches bezeichnen.

Weiterlesen

27 Mär 2020

Pro Bono Coaching für Coaches


Zertifizierte ICF-Coaches stehen bereit, damit Kolleginnen und Kollegen gestärkter agieren können, um so gelassen und resilient wie möglich diese...

Weiterlesen

Newsletter bestellen