International Coach Federation Deutschland

Bewusstsein im Coachingprozess fördern

 

 

Jeden Tag spielt das Bewusstsein eine Rolle in unserem Leben. Wir sprechen davon, uns bewusst zu ernähren, Umweltbewusst zu handeln oder bewusst mit Zeit umzugehen. Doch was heißt Bewusstsein genau und wie können wir dieses bei unseren Coachees fördern? Diese Themen erläutert Roel Schaart in seinem Workshop. 

 

Bewusstsein fördern im Coaching 

Menschen kommen oftmals ins Coaching, um sich selbst zu entdecken. Häufig erleben unsere Coachees, dass sie Schwierigkeiten mit einem Thema haben, aber können ihre über die Jahre automatisierten Handlungen nicht in bewusste umwandeln. Durch das Coaching wird ein Prozess in Gang gesetzt, der es ermöglicht, sich wieder bewusst mit dem eigenen Denken und Handeln auseinanderzusetzen und eine neue Perspektive auf eingeprägtes und erlerntes Verhalten zu werfen. Der Coach bietet ihnen dabei ein sicheres Umfeld dafür. Während des Coachingprozesses lernen die Menschen viel über sich selbst und erlangen zunehmend mehr Bewusstsein für ihre Lage und stellen fest, dass die Lösung für die Herausforderungen in ihnen selbst liegt. Jeder Coach sollte über das Wissen verfügen, wie er das Bewusstsein bei seinen Coachees fördert. 

 

Wirkungsvolle Techniken zur Förderung von Bewusstsein

Coachees erlangen durch den wirkungsvollen Einsatz von Techniken wie kraftvolle Fragen, Schweigen, Metaphern, Analogien oder evidenzbasierte Coaching-Lösungen leichter Einsicht in ihr Bewusstsein. Das erleichtert das Lernen der Coachees. Jeder Coach sollte wissen,

  • was Bewusstsein ist 
  • wie er/sie Bewusstsein fördern kann
  • welche Tools genutzt werden können
  • wie er/sie durch Bewusstsein fördern Qualitätssicherung im Coaching erlangt 

 

Tools, um Bewusstsein zu fördern

Neben den sehr effektiven Mitteln: kraftvolles Fragen, Schweigen, Metaphern oder Analogien gibt es noch das Reframing, das dabei unterstützen kann, das Bewusstsein Ihrer Coachees zu fördern sowie das DISG-Modell und den Ansatz „Motivators“. 

 

Reframing 

Mit der Fertigkeit des Reframings können Sie Einwände, Überzeugungen oder verfestigte Erwartungen umkehren, sodass Sie Ihren Coachee unterstützen können. Zudem wird durch die Umformung einer Situation oder eines Kontextes ein anderer Bezugsrahmen geschaffen. Dieser kann sich auf eine Überzeugung beziehen, die unsere Sicht auf die Welt einschränkt. Wenn wir diese einschränkende Überzeugung loslassen, können neue Vorstellungen und Interpretationsmöglichkeiten entstehen.

DISG ist ein Quadranten-Verhaltensmodell zur Verhaltensbeurteilung, das sich auf vier verschiedene Persönlichkeitsstile konzentriert, nämlich Dominanz (D), Einfluss/Influence (I), Stetigkeit (S) und Gewissenhaftigkeit (G). Mit diesem Beurteilungsinstrument ist es einfach, unseren eigenen Stil zu erkennen und zu verstehen, verschiedene Stile zu erkennen und sich kognitiv an sie anzupassen und einen Prozess zu entwickeln, um effektiver mit anderen zu kommunizieren.

Motivators klärt über die 7 Dimensionen der Motivation auf (ästhetisch, wirtschaftlich, individualistisch, politisch, altruistisch, regulierend, theoretisch). Durch die Schulung erhalten Coaches eine Anleitung mit welchen Ressourcen, sie unterstützen, sowie die Möglichkeit, ihr Wissen zu üben und sofortiges Feedback zu erhalten.

In seinem Workshop „Bewusstsein im Coachingprozess fördern“ erläutert Roel Schaart wie Coaches im Coachingsprozess Bewusstsein fördern können und dadurch ihren Coachees erleichtern, Lösungen zu finden. 

Autor/Grafik: Roel C. Schaart


coachfederation.de  |  coachingtag.com

ISSN: 2702-7880

Bitte folgen Sie uns

XING  |  LinkedIn  |  Facebook  |  Instagram  |  Twitter  |  YouTube  |  Newsletter  |  Virtual Education

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education

Europas größte virtuelle Live-Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

18 Mär 2022

ICF pro Bono Coaching


für Menschen die direkt und indirekt von politischen Ereignissen betroffen sind.

Weiterlesen

16 Feb 2022

Coaching-Umfrage 2021


20 Jahre Coaching-Umfrage unseres Mitgliedes Jörg Middendorf. Die Ergbenisse sind veröffentlicht.

Weiterlesen

15 Feb 2022

Betrifft ICF Zertifizierungen, die am 31.12.2021 abgelaufen sind


Frist für die Verwendung einer abgelaufenen Zertifizierung geht am 28. Februar 2022 zu Ende, was tun?

Weiterlesen

Newsletter bestellen