International Coach Federation Deutschland

Die Relevanz von Wohlwollen für den Vertrauensaufbau im Coaching

 

Vertrauen im Coaching ist zentral für die Beziehung und die Behandlung sensibler Themen. Dabei sollte ein Coach vertrauenswürdig sein - also als kompetent, wohlwollend und authentisch wahrgenommen werden. Wir haben Coaches und KlientInnen gefragt, wie der Coach diese Vertrauenswürdigkeit herstellt und dabei herausgefunden, dass unerfahrene Coaches mehr auf das Kommunizieren eigener Kompetenz achten während erfahrene Coaches eher auf das Kommunizieren von Wohlwollen wert legen. Bei weiteren Analysen zeigte sich, dass das Wohlwollen die Autonomie des/der Klienten/in fördert und demnach eine wertvolle Basis für ein erfolgreiches Coaching liefert. Im Originalartikel finden sich die qualitativ beschriebenen Strategien, die Coaches schilderten, um Wohlwollen aufzubauen.

Wer mehr dazu lesen möchte

 


coachfederation.de  |  coachingtag.com

ISSN: 2702-7880

Bitte folgen Sie uns

XING  |  LinkedIn  |  Facebook  |  Instagram  |  Twitter  |  YouTube  |  Newsletter  |  Virtual Education

Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

Virtual Education

Europas größte virtuelle Live-Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

18 Feb 2021

Betrifft ICF Zertifizierungen, die am 31.12.2020 abgelaufen sind


Frist für die Verwendung einer abgelaufenen Zertifizierung geht am 28. Februar 2021 zu Ende, was tun?

Weiterlesen

05 Feb 2021

ICF Global Coaching Study 2020 veröffentlicht


Laut ICF Global Coaching Study 2020 sind Hindernis Nr. 1 für den Coaching-Beruf unausgebildete Personen, die sich als Coaches bezeichnen.

Weiterlesen

27 Mär 2020

Pro Bono Coaching für Coaches


Zertifizierte ICF-Coaches stehen bereit, damit Kolleginnen und Kollegen gestärkter agieren können, um so gelassen und resilient wie möglich diese...

Weiterlesen

Newsletter bestellen