International Coach Federation Deutschland

Werte und Ethik

Die Ethischen Standards der International Coach Federation

Ethikkommission ICF Deutschland e.V.

Am 14.11.2019 wurde auf der Mitgliederversammlung die Ethikkommission der ICF Deutschland e.V. für die nächsten drei Jahre gewählt (2019-2022). Diese setzt sich aus den erfahrenen Coachs Uwe Achterholt (PCC),  Dr. Evelyn Albrecht (PCC), Dr. Thomas Bachmann (PCC) und Doris van de Sand (MCC) zusammen.

Dr. Harriet Kretschmar (PCC) und  Dr. Michael Fritsch traten nicht mehr an. Peter A. Fuhrmann war bereits 2018 aus der Ethikkommission ausgeschieden. Allen sei herzlich für ihre Arbeit in den letzten acht Jahren gedankt. 

Die Ethikkommission versteht ihre Arbeit (a) in der Beratung der ICF-Mitglieder in allen Fragen der ethischen Standards (Ethical Guideline), (b) als Mediatoren bei Beschwerden von ICF-Mitgliedern oder deren Kunden und (c) der fallweisen Ausarbeitung von Empfehlungen für den ICF-D-Vorstand.

Sie erreichen die Mitglieder der Ethikkommission unter: ethikkommission@coachfederation.de.

Die Ethikkommission des ICF Deutschland e.V. arbeitet eng zusammen mit Vertretern des Independent Review Boards  (IRB).

Das Independent Review Board (IRB)

Wenn Einzelpersonen Beschwerden über angebliche Verstöße gegen den Ethik-Kodex (Ethical Guidelines) durch ICF-Mitglieder und / oder ICF zertifizierte Coaches vorbringen, untersucht das IRB diese Vorwürfe.

Das IRB nimmt dazu Kontakt mit beiden Seiten auf und versucht eine einvernehmliche Lösung zu finden. Sollte dies nicht gelingen, hat das IRB bei schwerwiegenden Verstößen die Möglichkeit, dem internationalen ICF Vorstand (ICF Professional Coaches Board of Directors) den Ausschluss eines Mitgliedes aus dem ICF und / oder die Aberkennung einer ICF-Zertifizierung vorzuschlagen.

Die ICF hat dazu eine Richtlinie und eine Reihe von Verfahren verabschiedet, die die Überprüfung und Untersuchung von und die Reaktion auf angeblich unethische Praktiken oder ein vom Ethik-Kodex abweichendes Verhalten vorsehen. Die IRB-Mitglieder führen diesen Prozess in Übereinstimmung mit dem ECR-Verfahren durch.

Die “internationalen Ethikkommission“, das Independent Review Board (IRB) hat 21 Mitglieder aus 12 Nationen:

Aus den USA: acht Mitglieder; aus Kanada und Indien: jeweils zwei Mitglieder; Aus Argentinien, Brasilien, Deutschland, Hong Kong, Kenia, Malaysia, Südafrika, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, jeweils ein Mitglied.

Deutschland ist im IRB vertreten durch Jürgen Bache (Mitglied im ICF Vorstand 2009-2016, Vorstandsvorsitzender 2014-2016, gemeinsam mit Dr. Harriet Kretschmar Gründer der deutschen Ethikkommission).

Die neugewählte Ethikkommission des ICF Deutschland e.V. freut sich auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit mit dem IRB.

Das IRB, vertreten durch Jürgen Bache, veranstaltet seit Januar 2020 monatlich ein deutschsprachiges Webinar – und zwar jeweils am 2. Montag des Monats von 18.00 – 19.00. Hier kann man sich dazu anmelden.


Die ICF-Standards für ethisches Verhalten

 

ICF Kernwerte

ICF Coaches bekennen sich zu Verlässlichkeit, Offenheit, Akzeptanz und Kongruenz. Alle Mitglieder der weltweiten ICF-Gemeinschaft sind wechselseitig verantwortlich, die folgenden Werte einzuhalten:

Integrität: Wir setzen uns für die Übereinstimmung unserer Werte mit der tatsächlichen Praxis ein. Wir halten höchste Standards sowohl im Hinblick auf die Coaching Profession als auch für unsere eigene Organisation ein.

Exzellenz: Wir setzen und leben Standards für professionelles Handeln auf dem Feld professioneller Coaching Qualität und Qualifikation sowie für die Kompetenzentwicklung und Qualitätssicherung im Coaching.)

Kooperation: Wir schätzen die Vernetzung und die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Menschen und Gruppen, um gemeinsam die Profession Coaching weiter zu entwickeln.

Respekt: Respekt ist für uns Ausdruck der Achtung und Wertschätzung gegenüber anderen Person, Gruppen, Institutionen oder Ländern. Für uns stehen die Menschen an erster Stelle, ohne hierbei unsere Standards, Richtlinien oder die Qualität von Coaching zu gefährden. Wir sind für Inklusion und Offenheit statt Abgrenzung und schätzen die Vielfalt unserer globalen Gemeinschaft.

 

Ethische Standards

Ethische Standards sind für uns leitende Prinzipien, die dem Coach Orientierung für sein professionelles Handeln in Übereinstimmung mit den Werten des ICF geben.

Wir erwarten von unseren ICF-Mitgliedern insbesondere die Einhaltung folgender Standards:

  • Ethisches Verhalten als Grundlage der Coaching Profession.
  • Lebenslanges Lernen auf dem Gebiet des Coachings.
  • Andauerndes Streben nach Selbsterkenntnis, Selbstbeobachtung und Selbstverbesserung.
  • Als Person in allen professionellen Begegnungen ethisch zu handeln und sich stets der ethischen Verantwortung bewusst zu sein.
  • Als ICF-Mitglied oder Coach Rechenschaft über die übernommene Verantwortung abzulegen.
  • Ganzheitliches Engagement und Selbstverpflichtung gegenüber der Coaching Profession, beispielgebend für das Berufsbild und die Allgemeinheit.
  • Aufrechterhalten der höchsten Standards in einer Weise, die positiv auf das Ansehen des Berufsbildes und der Profession wirkt.
  • Voll bewusst hinter jeder Handlung zu stehen, in die wir uns einbringen.
  • Die anwendbaren Gesetze und Regelungen jedes Landes, jeder Gemeinde, jedes örtlichen Verwaltungsgremiums anzuerkennen und sich danach zu verhalten.
  • Einen geschützten Lehr- und Lernraum für Trainer, Dienstleister, Coaches und angehende Coaches zu schaffen und danach zu streben, professionelle Coaches von höchster Güte zu werden.
  • Die Unterschiedlichkeit von Menschen zu achten, Inklusion anzunehmen und die Reichhaltigkeit unserer weltweiten Interessengruppen wertzuschätzen.

ICF Code of Ethics

Die ICF hat sich verpflichtet, herausragende Leistung auf dem Feld des Coaching aufrechtzuerhalten und zu fördern. Deshalb erwartet die ICF von allen Mitgliedern und zertifizierten Coaches (Coaches, Mentor-Coaches, Supervisoren, Lehrcoaches, und Coaching-Studenten) die Grundsätze ethischen Verhaltens einzuhalten, kompetent zu agieren und die ICF Kernkompetenzen effektiv in ihre Arbeit zu integrieren. Im Zusammenspiel mit den Kernwerten und der ICF Definition von Coaching, stellen die Ethischen Standards angemessene Richtlinien und Verhaltensgrundsätze für alle ICF Mitglieder und Zertifikatsinhaber zur Verfügung.

 

 

Die ICF-Ethikstandards gliedern sich in die folgenden Teile/Abschnitte

1 Einleitung

2 Schlüsseldefinitionen

3 ICF Kernwerte und ethische Grundsätze

4 Ethische Standards

5 Ethikversprechen

Die detaillierte PDF-Fassung der neuen Ethikstandards finden Sie hier.


Bei allen Fragen, die sich zu diesen Ethikstandards ergeben, ist die Ethik-Kommission der ICF-Deutschland Ansprechpartner. Auch für Fragen zu ethikbezogenen Coachingthemen und zum Ablauf von Beschwerdeverfahren steht sie zur Verfügung: Ethikkommission@coachfederation.de





Sponsoren

ICF-Deutschland Newsletter

aktuelle Ausgabe

Veranstaltungen

 

Virtual Education

 

Europas größte Life-Webinar Plattform zum Thema Coaching

mehr >

News

26 Mär 2020

Pro Bono Resilienz Coaching


ICF-Coaches bieten ehrenamtlich Resilienz-Coaching für Menschen an, die jetzt für unsere Nahrung, unsere Gesundheit und unsere Sicherheit sorgen.

Weiterlesen

27 Mär 2020

Pro Bono Coaching für Coaches


Wir rufen zertifizierte ICF-Coaches auf, jetzt mitzuhelfen, damit Kolleg/innen gestärkter agieren können, um so gelassen und resilient wie möglich...

Weiterlesen

Newsletter bestellen